It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
Dachte grad schon wieder, ich krieg ne Krise. Spiele-Bibliothek zeigt heute ein Spiel weniger an, als gestern. Hatte dann aber einen Geistesblitz und siehe da, ich lag richtig: bei Ion Fury wurde die Demo aus der Bibliothek entfernt.
Find ich nervig, weil ich leider kein Backup von der Demo gemacht habe und der Unterschied zur finalen Version interessant gewesen wäre.
avatar
springtoiffel: Dachte grad schon wieder, ich krieg ne Krise. Spiele-Bibliothek zeigt heute ein Spiel weniger an, als gestern. Hatte dann aber einen Geistesblitz und siehe da, ich lag richtig: bei Ion Fury wurde die Demo aus der Bibliothek entfernt.
Find ich nervig, weil ich leider kein Backup von der Demo gemacht habe und der Unterschied zur finalen Version interessant gewesen wäre.
Bei mir ist sie noch da.
avatar
springtoiffel: Dachte grad schon wieder, ich krieg ne Krise. Spiele-Bibliothek zeigt heute ein Spiel weniger an, als gestern. Hatte dann aber einen Geistesblitz und siehe da, ich lag richtig: bei Ion Fury wurde die Demo aus der Bibliothek entfernt.
Find ich nervig, weil ich leider kein Backup von der Demo gemacht habe und der Unterschied zur finalen Version interessant gewesen wäre.
avatar
mk47at: Bei mir ist sie noch da.
Seltsam, bei mir ist sie nach wie vor verschwunden. :-/
Hatte heute ein Update-Flag zu dem Spiel "StarCrawlers". Als ich Part 1 von 4 herunterladen wollte, fiel mir auf, dass es sich dabei um die 32Bit-Version handelt. Brauche aber nur die 64-Bit-Version, und die besteht aus Part 3+4. o.O

Es gibt also je 2 Teile für die 32Bit- und 64Bit-Version. Wäre nicht schlecht, wenn GOG diese 4 Teile voneinander trennen und mit entsprechenden Überschriften kennzeichnen würde; oder aber eine andere und bessere Kennzeichnung in den Klammern verwenden würde. Im derzeitigen Zustand ist es eher irreführend.
Post edited August 29, 2019 by xonar524
avatar
xonar524: Hatte heute ein Update-Flag zu dem Spiel "StarCrawlers". Als ich Part 1 von 4 herunterladen wollte, fiel mir auf, dass es sich dabei um die 32Bit-Version handelt. Brauche aber nur die 64-Bit-Version, und die besteht aus Part 3+4. o.O

Es gibt also je 2 Teile für die 32Bit- und 64Bit-Version. Wäre nicht schlecht, wenn GOG diese 4 Teile voneinander trennen und mit entsprechenden Überschriften kennzeichnen würde; oder aber eine andere und bessere Kennzeichnung in den Klammern verwenden würde. Im derzeitigen Zustand ist es eher irreführend.
Das kommt mir sehr bekannt vor und ich musste ein wenig suchen. Bei Slime Rancher ist es dasselbe, nur noch seltsamer. Denn er hat einen seperaten 32 bit installer, der aber hoffnungslos veraltet ist und stattdesen steckt der aktuelle 32 bit Installer im Teil 1 von 2 während der 64 bit Installer sich im Teil 2 von 2 versteckt.
Post edited August 29, 2019 by Teppicymon
avatar
xonar524: Hatte heute ein Update-Flag zu dem Spiel "StarCrawlers". Als ich Part 1 von 4 herunterladen wollte, fiel mir auf, dass es sich dabei um die 32Bit-Version handelt. Brauche aber nur die 64-Bit-Version, und die besteht aus Part 3+4. o.O

Es gibt also je 2 Teile für die 32Bit- und 64Bit-Version. Wäre nicht schlecht, wenn GOG diese 4 Teile voneinander trennen und mit entsprechenden Überschriften kennzeichnen würde; oder aber eine andere und bessere Kennzeichnung in den Klammern verwenden würde. Im derzeitigen Zustand ist es eher irreführend.
oO da wäre ich komplett drauf reingefallen weil ich bestimmt die 4 Teile einfach unbesehen runtergeladen hättte oO.
Muss aber auch zugeben ich hätte garnicht mehr erwartet dass es noch 32 Bit Versionen gibt (also wenn ebenfalls eine 64Bit Version exisitiert)
avatar
springtoiffel: Seltsam, bei mir ist sie nach wie vor verschwunden. :-/
Ist immer noch da.
avatar
xonar524: Hatte heute ein Update-Flag zu dem Spiel "StarCrawlers". Als ich Part 1 von 4 herunterladen wollte, fiel mir auf, dass es sich dabei um die 32Bit-Version handelt. Brauche aber nur die 64-Bit-Version, und die besteht aus Part 3+4. o.O

Es gibt also je 2 Teile für die 32Bit- und 64Bit-Version. Wäre nicht schlecht, wenn GOG diese 4 Teile voneinander trennen und mit entsprechenden Überschriften kennzeichnen würde; oder aber eine andere und bessere Kennzeichnung in den Klammern verwenden würde. Im derzeitigen Zustand ist es eher irreführend.
avatar
TT_TT_TT_TT: oO da wäre ich komplett drauf reingefallen weil ich bestimmt die 4 Teile einfach unbesehen runtergeladen hättte oO.
Muss aber auch zugeben ich hätte garnicht mehr erwartet dass es noch 32 Bit Versionen gibt (also wenn ebenfalls eine 64Bit Version exisitiert)
Den Vogel hatte da mal Grim Dawn abgeschossen.
Es gab sowohl vom Hauptspiel, als auch von den Addons 32 und 64 Bit Versionen zum Download.

Und dann haben sie die Bennenung verkackt, sodass es zeitweilig nur Grim Dawn Part 1 und 2 je 2 Mal gab. Ohne einen Hinweis darauf, was jetzt 32 und was 64 Bit war.

Und ja, das mit den 4 "Parts" gab es auch.
Post edited August 29, 2019 by randomuser.833
Die größten Probleme hat traditionell das Tales of Maj'Eyal Installationsprogramm für Linux. Es ist zwar nur eine einzelne Datei, aber die Spieldaten sind mindestens zweimal enthalten, einmal für 32 Bit und einmal für 64 Bit, obwohl nur wenige Bibliotheken und ELF-Binärdateien unterschiedlich sind. Oft ist auch noch die vorherige Version enthalten, also nochmal jeweils 32 Bit und 64 Bit.
avatar
TT_TT_TT_TT: oO da wäre ich komplett drauf reingefallen weil ich bestimmt die 4 Teile einfach unbesehen runtergeladen hättte oO.
Muss aber auch zugeben ich hätte garnicht mehr erwartet dass es noch 32 Bit Versionen gibt (also wenn ebenfalls eine 64Bit Version exisitiert)
avatar
randomuser.833: Den Vogel hatte da mal Grim Dawn abgeschossen.
Es gab sowohl vom Hauptspiel, als auch von den Addons 32 und 64 Bit Versionen zum Download.

Und dann haben sie die Bennenung verkackt, sodass es zeitweilig nur Grim Dawn Part 1 und 2 je 2 Mal gab. Ohne einen Hinweis darauf, was jetzt 32 und was 64 Bit war.

Und ja, das mit den 4 "Parts" gab es auch.
avatar
mk47at: Die größten Probleme hat traditionell das Tales of Maj'Eyal Installationsprogramm für Linux. Es ist zwar nur eine einzelne Datei, aber die Spieldaten sind mindestens zweimal enthalten, einmal für 32 Bit und einmal für 64 Bit, obwohl nur wenige Bibliotheken und ELF-Binärdateien unterschiedlich sind. Oft ist auch noch die vorherige Version enthalten, also nochmal jeweils 32 Bit und 64 Bit.
Uff das klingt irgendwie alles nicht vertrauenserweckend.
Und joa ich nutze größtenteils Galaxy aber wenn das teilweise so chaotisch ist bin ich mir ehrlich gesagt nun auch nicht mehr sicher ob Galaxy von bestimmten Spielen die korrekten Versionen installiert -.- .
Glaube da werde ich in nächster Zeit mal ein genaueres Auge drauf haben
avatar
randomuser.833: Ganz ehrlich, WIndows 7 schnüffelt schon ohne ein paar neue Updates extrem. Das tat sogar XP schon, wenn man die Schnüffelsoftware nicht mühsam deaktiviert hat.
Mit ein paar Updates schnüffelt es sogar genau so gut.

Und nein, die kannst du nicht mehr vermeiden, da die Teile einfach in einem der normalen monatlichen Updatepakete ausgeliefert wurden. Immerhin gibt es bei Windows 7 keine Einzelupdates mehr.
Was auch den Punkt von Updates akzeptieren oder nicht relativ obsolet macht.

Entweder du verweigerst dich für immer den Updates, oder du nimmst sie. Denn wie bei Windows 10 werden nunmehr deine Windowsupdates für Windows 7 basierend auf dem Stand deines aktuellen Systems zusammengeschnürt und als Kompelttupdate an dich ausgeliefert.
Selbst mit Updatepacks kommst du da nicht mehr ganz drum rum, weil du entweder den ganzen Monat auslässt oder ihn nimmst.
Eine wirkliche "Wahl" hast du nicht mehr.

Der einzige Unterschied bei Windows 10 ist, dass ich das Update maximal 30 Tage zurücksetzen kann und es dann automatisch bekomme, sofern ich Windows Update nicht komplett kille.
Zu XP, Windows 7...einfach XP-Antispy über das System laufen lassen und Ruhe ist mit der Spionage. Win 10 ist hingegen eine neue Dimension an Schnüffelei und Spionage. Ich habe ja eine Quelle geliefert in der ihr entnehmen konntet, dass sich nicht alle Schnüffel-Dienste in Win 10 deaktivieren lassen auch mit Tools nicht...es wird munter weiter nach MS gefunkt. Kaum einer weiß, dass es in Win 10 mehr als 1000 "Abhörpunkte" (!!) gibt, wo Daten gesammelt, analysiert und ins Netz zu MS (nur zu MS?) gesendet werden. Mit jedem System-Update kommen neue Abhörpunkte hinzu. Informatik-Noobs (und es gibt viele Noobs unter Windows-Nutzern) stehen da doch auf einem verlorenen Posten.

Neuste News: Windows 10 erneut im Fokus der EU-Datenschützer!

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-erneut-im-Fokus-der-EU-Datenschuetzer-4509119.html
avatar
randomuser.833: Ganz ehrlich, WIndows 7 schnüffelt schon ohne ein paar neue Updates extrem. Das tat sogar XP schon, wenn man die Schnüffelsoftware nicht mühsam deaktiviert hat.
Mit ein paar Updates schnüffelt es sogar genau so gut.

Und nein, die kannst du nicht mehr vermeiden, da die Teile einfach in einem der normalen monatlichen Updatepakete ausgeliefert wurden. Immerhin gibt es bei Windows 7 keine Einzelupdates mehr.
Was auch den Punkt von Updates akzeptieren oder nicht relativ obsolet macht.

Entweder du verweigerst dich für immer den Updates, oder du nimmst sie. Denn wie bei Windows 10 werden nunmehr deine Windowsupdates für Windows 7 basierend auf dem Stand deines aktuellen Systems zusammengeschnürt und als Kompelttupdate an dich ausgeliefert.
Selbst mit Updatepacks kommst du da nicht mehr ganz drum rum, weil du entweder den ganzen Monat auslässt oder ihn nimmst.
Eine wirkliche "Wahl" hast du nicht mehr.

Der einzige Unterschied bei Windows 10 ist, dass ich das Update maximal 30 Tage zurücksetzen kann und es dann automatisch bekomme, sofern ich Windows Update nicht komplett kille.
avatar
MFED: Zu XP, Windows 7...einfach XP-Antispy über das System laufen lassen und Ruhe ist mit der Spionage. Win 10 ist hingegen eine neue Dimension an Schnüffelei und Spionage. Ich habe ja eine Quelle geliefert in der ihr entnehmen konntet, dass sich nicht alle Schnüffel-Dienste in Win 10 deaktivieren lassen auch mit Tools nicht...es wird munter weiter nach MS gefunkt. Kaum einer weiß, dass es in Win 10 mehr als 1000 "Abhörpunkte" (!!) gibt, wo Daten gesammelt, analysiert und ins Netz zu MS (nur zu MS?) gesendet werden. Mit jedem System-Update kommen neue Abhörpunkte hinzu. Informatik-Noobs (und es gibt viele Noobs unter Windows-Nutzern) stehen da doch auf einem verlorenen Posten.

Neuste News: Windows 10 erneut im Fokus der EU-Datenschützer!

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-erneut-im-Fokus-der-EU-Datenschuetzer-4509119.html
https://www.winprivacy.de/
Das XP.-Antispy von Win 10.

Und ich habe dir oben geschrieben, das mein Rechner so viel Telemetrie funkt, das MS sich nicht mal traut mir zu sagen, ob das neueste Win10 Upgrade bei mir läuft.

Dein Link geht um die DSVGO.

Ich hingegen habe dir einen Link geliefert, in dem das BSI zeigt, dass du JEGLICHE Kommunikation mit den Servern von MS unterbinden kannst.

Das du jetzt das Rückzugsgefecht in Richtung Noob führst.
Ein Noob konnte die Datensammelei weder unter Windows 7 noch unter Windows XP verhindern und die haben extrem geschnorchelt. Windows 10 schorchelt heute (dank Updates) sogar auf einem Niveau ähnlich Windows 10.
Und nein, das kannst du nicht einfach ablehnen, da kein optionales Update.
Post edited August 31, 2019 by randomuser.833
Meinte natürlich, das Win7 so schnorchelt wie Win 10.
Und um das mal näher auszuführen.

https://www.borncity.com/blog/2019/09/12/windows-7-security-only-update-kb4516033-vom-10-sep-2019-erneut-mit-telemetrie/
avatar
randomuser.833: Meinte natürlich, das Win7 so schnorchelt wie Win 10.
Und um das mal näher auszuführen.

https://www.borncity.com/blog/2019/09/12/windows-7-security-only-update-kb4516033-vom-10-sep-2019-erneut-mit-telemetrie/
Der springende Punkt dürfte aber sein das die Schnorchelei bei Win 7 relativ begrenzt ist und mit einigen Einstellungen praktisch beendet werden kann (bis zum nächsten Update^^) aber Win 10 selbst bei Experten noch fleissig weitersendet. Das ist einfach nicht akzeptabel!
Und ob diese Praxis nach europäischem Datenschutzgesetz überhaupt so zulässig ist wage ich im übrigen sehr zu bezweifeln. Schließlich weiß praktisch niemand was da abgeschnorchelt wird...
Einige Einstellungen?
Also wenn du damit meinst, was da in den Kommentaren und im Artikel zur Abschaltung beschrieben wird...
Sowas wie in der Registry nachschauen, GPOs, Dateien oder Ordner umbenennen und Co sind also "einige Einstellungen?

Mit solchen "Einstellungen" bekommst du auch Windows 10 dazu weitestgehend die Schnauze zu halten, wie vom BSI nachgewiesen.