It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like:Chrome,Firefox,Internet Explorer orOpera

×
arrow-down2arrowcart2close4fat-arrow-leftfat-arrow-rightfeedbackfriends2happy-facelogo-gognotificationnotifications-emptyownedremove-menusad-facesearch2wishlist-menuwishlisted2own_thingsheartstartick
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Tödlichste hier im Land?


Black Mirror ist jetzt mit 10% Rabatt bis zum 05. Dezember, 19:00 Uhr auf GOG.com erhältlich.
Eine Neuauflage der beliebten Gothic-Horror-Adventurereihe, von den Machern von The Book of Unwritten Tales. Als sein Vater Selbstmord begeht, reist der von ihm entfremdete Sohn David Gordon nach Schottland zur abgelegenen Burg seiner Familie und wird dort in einen Abgrund bösartiger Kräfte, tödlicher Geheimnisse und albtraumhafter Visionen gezogen.

Außerdem kannst du die Digital Extras bekommen, die ein Video mit Blick hinter die Kulissen sowie den offiziellen Soundtrack zum Spiel enthalten.


<div class="embedded_video">
<iframe class="embedded_video__file" width="775" height="436" src="https://www.youtube.com/embed/FDWRAHK8LJg?wmode=opaque&amp;rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></div>
Vor Release war ich interessiert, obwohl ich die Vorgänger nicht kenne. Ich fand den Trailer, wo die Frau in die Tiefe stürzte und von den Händen aufgefangen wird, alles in Slomo, recht stimmungsvoll.

Allerdings sind die Reviews sehr verhalten und konstatieren eher sogar noch unterdurchschnittliche Qualität...
http://www.metacritic.com/game/pc/black-mirror

Wäre hier für ein paar Einschätzungen, falls es sich jemand holt, dankbar. Das Spiel ist immerhin komplett auf deutsch, was bei mir momentan immer gern gesehen ist für Neuerscheinungen.
hmmm mal beobachten
Der Tenor, den ich rausgelesen habe, ist von einer nicht optimalen Steuerung mal abgesehen, die Spieldauer mit "nur" 6 Stunden und die Tatsache, dass es wohl recht wenig Gameplay bietet, was Rätsel angeht und sich eher wie ein interaktiver Film spielt.
Da ich kein Fan der ersten Stunde bin und nicht so viel Zeit zur Verfügung habe, wären das jetzt nicht gerade Punkte, die mich stören würden, so lang Atmosphäre und Story passen.
Post edited November 28, 2017 by Schlaumayr
avatar
Schlaumayr: Der Tenor, den ich rausgelesen habe, ist von einer nicht optimalen Steuerung mal abgesehen, die Spieldauer mit "nur" 6 Stunden und die Tatsache, dass es wohl recht wenig Gameplay bietet, was Rätsel angeht und sich eher wie ein interaktiver Film spielt.
Da ich kein Fan der ersten Stunde bin und nicht so viel Zeit zur Verfügung habe, wären das jetzt nicht gerade Punkte, die mich stören würden, so lang Atmosphäre und Story passen.
Mir geht es ähnlich. Ich bin nicht "vorbelastet", da ich die Vorgänger nicht kenne und sechs Stunden sind als berufstätiger Erwachsener durchaus positive Qualitäten. ;-)

Zudem ist King Art ein sehr sympathisches und unterstützenswertes Studio. Toll, dass sie wieder vom ersten Tag an DRM-frei veröffentlichen sowie Linux und Mac supporten.

Ich habe zugeschlagen und finde die Atmosphäre und deutsche Vertonung durchaus gelungen. Die Steuerung mit Maus und Tastatur ist jedoch suboptimal -- hier standen wohl die Konsolen im Fokus.
Tastatursteuerung bei einem Adventure geht echt gar nicht!
Sehr schade, denn eigentlich bin ich sowohl Fan von Black Mirror (alle Teile) als auch King Art.
Aber wenn das eh auf Konsolen optimiert wurde, es kaum gute Rätsel gibt und nicht einmal eine Fortsetzung der alten Geschichte ist, warte ich wohl lieber, bis es das Spiel mal für unter 5 Euro in einem Sale gibt. Ich zähle da wohl als reiner P&C Adventure-Spieler nicht mehr wirklich zur Zielgruppe. :-(
Und für den Preis wären 6 Stunden Spielzeit schon echt mager.
Post edited November 29, 2017 by ClusterRat
@ClusterRat: Kann deine Gründe voll und ganz nachvollziehen und wenn ich ein alter Adventure-Fan der Serie wäre, dann würde mir das vermutlich auch nicht taugen.

Sehe es ähnlich wie @blackfeld und habe es mir aus denselben Gründen jetzt doch geholt. Habe eh weniger Zeit, Gamepad benutze ich immer häufiger und KingArt finde ich sympathisch.

Hoffentlich lande ich damit nicht auf der Fressluke ;)
avatar
ClusterRat: Tastatursteuerung bei einem Adventure geht echt gar nicht!
Das kommt darauf an, wie weit man in der Adventure-Geschichte zurück geht...die alten Sierra-Titel steuerten sich auch alle mit der Tastatur.

Aber ich gebe Dir insofern Recht...zeitgemäß ist das nicht mehr...
In der Fachpressse ist das neue Black Mirror leider auf die Schnauze gefallen (Wertungen im 6X%-Bereich sind durch die Bank Standard).

Was ist bloss bei dem Projekt schiefgelaufen? Adventure-Spiele werden bekanntlich nur noch in Europa insbesondere Deutschland produziert, finde daher wichtig solche Unternehmen wie King Art zu unterstützen für ihr unternehmerisches Wagnis, aber so fällt mir das echt schwer!
Post edited November 29, 2017 by MFED
avatar
MFED: In der Fachpressse ist das neue Black Mirror leider auf die Schnauze gefallen (Wertungen im 6X%-Bereich sind durch die Bank Standard).

Was ist bloss bei dem Projekt schiefgelaufen? Adventure-Spiele werden bekanntlich nur noch in Europa insbesondere Deutschland produziert, finde daher wichtig solche Unternehmen wie King Art zu unterstützen für ihr unternehmerisches Wagnis, aber so fällt mir das echt schwer!
King Art muss -- wie viele andere mittelgroße Studios -- die eigene Zielgruppe erweitern und neue Käuferschichten erschließen. Dies zu schaffen, ohne die eingefleischten Adventure-Fans zu verärgern, ist ein Drahtseilakt.

Telltale hat es mit The Walking Dead (Season 1) geschafft, da Geschichte und Charaktere gut und glaubwürdig gezeichnet waren. Trotz nicht vorhandener Spieltiefe und Rätsel. Mit manch anderen Lizenzen ist ihnen dies nicht gelungen (Game of Thrones fand ich eher schwach).

Es wäre schön, wenn es gelingen würde, in Deutschland ein storylastiges AA-Studio nachhaltig wirtschaftlich zu betreiben. Ein deutsches "Life Is Strange" oder oben genanntes "Walking Dead" wären hierfür notwendig, um auch international mehr Aufmerksamkeit zu bekommen.

Reines Old-School-Point 'n' Click wird dabei nicht genügen -- Daedalic musste schließlich auch Leute entlassen. Studios müssen ihre Portfolios erweitern, um zu überleben. Dies sollte natürlich nicht zu Lasten der Qualität des Writing gehen.

Eine gute Story und gelungene Inszenierung können auch Gameplay-technisch einige Schnitzer wettmachen. Ich möchte aber Black Mirror erst zu Ende spielen, um mir ein Urteil erlauben zu können. Irgendwelche 68 %-Wertungen sagen zunächst mal nicht allzuviel aus -- von den offensichtlichen Schwächen bei der Bedienung einmal abgesehen.
Da muss ich ja mal meinen XKasten Kontrollierer rauskramen. Das scheint sich wie Alan Wake zu spielen, hoffentlich muss ich nicht zielen...

p.s. was mir gerade auffaellt, die Tasten auf dem Joystick sind nicht beleuchtet, ist das normal? Kann man das einschalten damit man sieht welche Tasten A B X Y sind?
Extra Dunkel, weil Gruselspiel ;)
Post edited November 29, 2017 by disi
Hab jetzt grad auch die ersten Schritte im Dunkeln durchs Schloss gemacht...
Die Steuerung ist nicht optimal, geht mit Xbox 360 Controller aber ganz gut von der Hand.
Wer allerdings klassisch Point and Click erwartet, wird hier schon enttäuscht.

Ich find's bis jetzt ganz stimmungsvoll und schaurig, tolle Synchronsprecher, die ihren Teil dazu beitragen. Mal sehen, wie es weitergeht...
Ja, klassisch ist es keinesfalls. Ähnlich war es bei der Dreamfall-Serie. Teil 1 war auch noch ein klassischer Point&Click-Titel, aber ab Teil 2 wurde dann allmählich auch auf Konsolensteuerung umgeschwenkt. Klar kann man Teil 2 und 3 auch mit Maus und Tastatur spielen, aber für mich ist das kein "richtiges" Point&Click mehr.
Diese Diskussion hatte ich damals schon, finde es aber gerade nicht.
Da viele Titel heute auf allen Konsolen, sowie PC erscheinen, wird es zwangläufig immer mehr in Richtung Gamepadsteuerung gehen. Ich finde es nicht per se schlimm, weil man so auch einige Titel bequem vom Sofa spielen kann, aber die Spiele ändern sich halt.
Vielleicht öffnen SONY und Microsoft irgendwann die Tore für Maus+Tastatur an ihren Konsolen, wobei das ja mit gewissen Adaptern auch klappen soll. Ein Kumpel hat sich für Sage und Schreibe 160€ solch einen Adapter geholt, damit er seine Shooter auf der PS4 mit Maus und Tastatur spielen kann.
https://www.amazon.de/dp/B00MAV0K0W/?tag=eurogamerde-21
Mittlerweile ist das Ding noch teurer geworden....
Naja, ich schweife wieder ab.
Post edited November 30, 2017 by Patsche85
Ich finde sie haetten eine Moeglichkeit zum Heranzoomen einbauen sollen. Oft steht David z.B. vor einem Gemaelde das ich untersuche und du guckst von 20m entfernt irgendwo an der Decke klebend auf die Szene waehrend er beschreibt es er sieht.

Auch in der Bibliothek ist die Kamera weit entfernt irgendwo an der Decke des ersten Stocks klebend waehrend du dir Dinge im Erdgeschoss der Bibliothek ansiehst.

Wie und wo kann man sich diese Foto-Stuecke ansehen? Ich habe sie nicht im Inventar und David macht dauernd Referenzen dazu.
Son Kack, bin am Schreibtisch haengengeblieben. Konnte nicht speichern nur laden :/