It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like:Chrome,Firefox,Internet Explorer orOpera

×
arrow-down2arrowcart2close4fat-arrow-leftfat-arrow-rightfeedbackfriends2happy-facelogo-gognotificationnotifications-emptyownedremove-menusad-facesearch2wishlist-menuwishlisted2own_thingsheartstartick
avatar
morolf: Den Malkavianer-Playthrough fand ich ganz unterhaltsam...die Unterschiede sind zwar m.E. meist eher oberflächlich, aber die Dialoge sind teils ziemlich erheiternd. Ich würde aber nicht mal sagen, dass man als Malkavianer wirklich irre ist...wirkte auf mich eigentlich eher so, dass man über Visionen mehr Einblick in die Geschichte hat als bei anderen Clans, und dass man die Gesprächspartner mit Nonsens-Antworten trollt :-)
Ja, man ist eigentlich nicht Irre in dem Spiel, aber Malks haben mindest eine Geistesstörung nach den vorgebenen Regeln der Tabletop-Vorlage. Und weißt du jetzt wer der Taxi-Fahrer ist?
SPOILER

avatar
welttraumhaendler: Ja, man ist eigentlich nicht Irre in dem Spiel, aber Malks haben mindest eine Geistesstörung nach den vorgebenen Regeln der Tabletop-Vorlage. Und weißt du jetzt wer der Taxi-Fahrer ist?
Also ob ich selbst drauf gekommen wäre, weiß ich nicht...aber die allgemeine Theorie ist ja wohl, dass es der Urvampir Caine ist...und die Malkavian-Dialoge deuten schon sehr in diese Richtung hin... Schon lustig, dass man als "verrückter" Charakter am meisten Informationen über den Plot des Spiels erhält.
Schade, dass es nie einen Nachfolger gab, aber wenn ich richtig verstehe, wurde die alte World of darkness ja wohl auch 2004 beendet (Gehenna ist also wirklich passiert...und das auch noch bald nach den Ereignissen in Bloodlines :-( ...da wäre ein Sequel wohl schwierig.
avatar
morolf: Schade, dass es nie einen Nachfolger gab, aber wenn ich richtig verstehe, wurde die alte World of darkness ja wohl auch 2004 beendet (Gehenna ist also wirklich passiert...und das auch noch bald nach den Ereignissen in Bloodlines :-( ...da wäre ein Sequel wohl schwierig.
Naja, viel schlimmer ist, dass Paradox White Wolf jetzt gehört. Wenn es einen Nachfolger geben sollte, dann nur mit 100 DLCs.
avatar
morolf: SPOILER FÜR VAMPIRE THE MASQUERADE BLOODLINES

avatar
AliensCrew: Ziemlich sicher...ich habe es bisher mit keinem anderen Char hinbekommen...außerdem bekommt man auch nur als Tremere das Zimmer in Strauss' Haus.
avatar
morolf: Also ich habe Bloodlines jetzt zum zweiten Mal durchgespielt, diesmal als Malkavianer...und man kann auch damit das Strauss-Ende bekommen!
Ich habe folgendes gemacht:
- Für Strauss den Plaguebearer-Quest abgeschlossen.
- Ihm vom Gargoyle erzählt und den Gargoyle anschließend getötet, Strauss nicht an Isaac Abrams verraten.

Dann bekommt man wohl am Ende auch die Option, Hilfe bei Strauss zu suchen...ist allerdings etwas versteckt, kommt nicht sofort.
Hmm...werde das beim nächsten Durchlauf mal prüfen...mal sehen, ob das meiner Version auch funktioniert (spiele ja nicht die reine GOG-Version).
What Remains of Edith Finch - war echt gut aber da ich kurz vorher Dear Esther gespielt hatte, brauche ich jetzt echt mal etwas positives sonst werde ich depressiv :D

Miasmata ist echt interessant. Erst dachte ich sowas wie The Forest oder einfach nur so typisch survival aber Pustekuchen.
Keine Minimap, keine Positionsangaben. Du musst dich permanent selbst vermessen damit du nicht verloren gehst und die Insel kartographieren. Dabei gibt es einen massiven Fallschaden, schwimmen gehst du sofort unter und kannst hoechstens etwas im Wasser waten. Nimmst du Schaden, dann musst du Medizin nehmen die du selbst aus Pflanzen herstellst, nachdem du die verschiedenen Pflanzen studiert hast.
Nacht ist schwarz, du kannst zwar Fackeln bauen und hast auch minimal ein Feuerzeug aber man verliert praktisch staendig die Orientierung.
Post edited December 10, 2017 by disi
Also, eeeigentlich spiele ich zur Zeit hauptsächlich TitanQuest, aber da das 'Hauptspiel' seit dem Ragnarök-Release imho etwas imba und der Ragnarök-Part zudem auch noch ein bisschen bugy ist, bin ich seit gut 'ner Woche (oder so) wieder eher in der "Diablo 2 Lilith"-Mod (Lilith Welt+Quests und dazu die Original!-Klassen aus Diablo2) unterwegs. (Denke, TitanQuest/Ragnarök macht sicherlich mehr Spaß, wenn's dann wieder ein bisschen ausgewogener ist.)

Naja .. genauer gesagt, habe ich vor einiger Zeit angefangen, diese Mod einem kleinen 'Facelifting' zu unterziehen, was die deutsche Übersetzung und den Ambience-Sound (Musik und Umgebungsgeräusche und deren Balancing) betrifft. Das will natürlich auch 'getestet' werden und dementsprechend daddeln da eben so ein paar Chars in Jalavia 'rum. ^^

'Für zwischendurch' ist derzeit Majesty2 am Start oder wenn ich mal lustich bin auch Sacred2, Torchlight2 oder Shadows: Heretic Kingdoms. Aber gerade Sacred und (besonders) Torchlight laufen hier ohnehin immer mal wieder ..
Ich habe jetzt mal mit A Hat in Time angefangen. Ich glaube das Spiel erinnert einen nicht umsonst an sowas wie Super Mario Sunshine oder Galaxy. Mit einem Freund spiele ich derzeit wieder über Arma 2 OA die DayZ Mod-Mod Epoch. Da ich bis zum Ende des Jahres Urlaub habe, habe ich hoffentlich noch die eine oder andere Stunde Zeit :)
Immer noch The Fall of the Dungeon Guardians. Das Spiel ist nicht nur ziemlich schwer, sondern auch ziemlich lang. Finde das Spiel nach wie vor großartig. Die Rätsel sind zwar ziemlich leicht, aber die Kämpfe (vor allem die gegen den jeweiligen Level-Boss) sind knackig und auch das Erkunden jedes neuen Levels (bis man eine Karte findet) macht unheimlich viel Spaß.

Nebenher dann noch Shadowhand. Generell kein schlechtes Spiel, wenn man Kartenspiele mag. Aber leider hängt unheimlich viel vom Glück ab. Man kann das zwar durch seine Ausrüstung, seine Fähigkeiten und die richtige Strategie ein wenig abmildern, aber wenn man nicht die richtigen Karten zieht, kann man trotz fehlerlosen Spielens trotzdem verlieren.
Ich wollte eigentlich Thief 3 spielen...hatte aber schon im Tutorial Probleme mit diesem blöden Lockpicking-minigame...was ein Müll. Deshalb habe ich das jetzt erstmal zurückgestellt.
Hab jetzt begonnen, Star wars: Galactic battlegrounds zu spielen...ist zwar nur ein AoE2-Clon, aber vielleicht ja doch ganz nett.
Mein Spiel der letzten Wochen war ELEX und das von der Veröffentlichung an.
Nach über 100 Stunden im Spiel habe ich es jetzt beendet. Mit dieser wahnsinnig langen Spielzeit habe ich alles im Spiel erkundet. So scheint es mir. Für einen zweiten Durchgang fehlt mir die Lust. Ein anderes Spiel packe ich jetzt auch nicht aus und ich gönne mir eine Pause bis ins neue Jahr.
Im Moment hauptsächlich The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Majora's Mask.
Nebenbei immer wieder mal Euro/American Truck Simulator oder Heroes of the Storm.
Ich habe gerade die SC Taranis erbeutet – naja, eigentlich habe ich nur den Antrieb und die Waffensystem deaktiviert.

(Freespace 1 in Form von FSPort 3.5.)
Freespace ist super...kann mit dem Genre sonst nicht viel anfangen, aber die beiden Freespace-Spiele haben mir großen Spaß gemacht. Schade, dass es keinen dritten Teil gab und die Story nie beendet wurde.
Ich habe endlich die Brain Emphasis Drug synthetisiert und habe jetzt wieder normale Perception (Miasmata).

p.s. und jetzt gerade eine Agent Z Zutat ^^
Post edited December 16, 2017 by disi
avatar
morolf: Freespace ist super...kann mit dem Genre sonst nicht viel anfangen, aber die beiden Freespace-Spiele haben mir großen Spaß gemacht. Schade, dass es keinen dritten Teil gab und die Story nie beendet wurde.
Ditto.

Ich komme mit anderen Spielen des Genres auch nicht zurecht. Allerdings muss ich zugeben, dass ich außer einigen der älteren Teile der „Wing Commander“-Reihe und StarLancer nicht viel probiert habe.

Glücklicherweise gibt es für Freespace 2 sehr viele qualitativ hochwertige Kampagnen.