It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
Ich habe jetzt ein bißchen Gothic gespielt...bin noch nicht weit im Spiel. Habe für Diego die Liste in der alten Mine geholt und bin jetzt zum Sektenlager gegangen, um mich dort umzusehen und über Nebenquests aufzuleveln.
Meine Eindrücke sind bisher etwas gespalten...die Atmosphäre des Spiels ist ja durchaus gelungen...aber das Kampfsystem finde ich wirklich nicht so toll. Mein Charakter (jetzt Level 3, ich habe Stärke um zehn Punkte upgegradet und 1-Hand-Waffen auf Stufe 1 gebracht) kann zwar jetzt einige der harmloseren Feinde wie diese Scavengers oder Molerats erledigen...aber z.B. gegen einen Wolf oder diese Blutfliegen habe ich null Chancen, da muss ich ausweichen und einen Umweg nehmen, wenn ich die sehe. Ich hoffe mal, das wird einfacher mit höherem Level und besserer Ausrüstung...ich glaub nämlich nicht, dass ich mich bei dieser seltsamen Steuerung in Kämpfen sehr geschickt anstellen kann.
avatar
morolf: Ich habe jetzt ein bißchen Gothic gespielt...bin noch nicht weit im Spiel. Habe für Diego die Liste in der alten Mine geholt und bin jetzt zum Sektenlager gegangen, um mich dort umzusehen und über Nebenquests aufzuleveln.
Meine Eindrücke sind bisher etwas gespalten...die Atmosphäre des Spiels ist ja durchaus gelungen...aber das Kampfsystem finde ich wirklich nicht so toll. Mein Charakter (jetzt Level 3, ich habe Stärke um zehn Punkte upgegradet und 1-Hand-Waffen auf Stufe 1 gebracht) kann zwar jetzt einige der harmloseren Feinde wie diese Scavengers oder Molerats erledigen...aber z.B. gegen einen Wolf oder diese Blutfliegen habe ich null Chancen, da muss ich ausweichen und einen Umweg nehmen, wenn ich die sehe. Ich hoffe mal, das wird einfacher mit höherem Level und besserer Ausrüstung...ich glaub nämlich nicht, dass ich mich bei dieser seltsamen Steuerung in Kämpfen sehr geschickt anstellen kann.
Die Kämpfe werden mit besserer Ausrüstung und höherem Level deutlich leichter :)
Ich hatte vor 10 Jahren auch mal mit Gothic angefangen. Mir hat es aber nicht zugesagt, weshalb ich es nach einer Stunde wieder deinstallierte. Ich meine, dass es u.a. die Steuerung war. Die Handlung hatte mich auch nicht gepackt.
avatar
classic-gamer: Ich hatte vor 10 Jahren auch mal mit Gothic angefangen. Mir hat es aber nicht zugesagt, weshalb ich es nach einer Stunde wieder deinstallierte. Ich meine, dass es u.a. die Steuerung war. Die Handlung hatte mich auch nicht gepackt.
Die Handlung fand ich bisher sogar einigermaßen interessant, so eine Gefängniskolonie mit verschiedenen Gruppierungen ist ja eigentlich ein spannendes Setting. Auch dass man sich Respekt verdienen muss und sich in Acht nehmen muss vor anderen Gefangenen, finde ich interessant.
Ich habe mich auch gleich schon an die Gegebenheiten angepasst...als ich eine Hütte ausräumte, kam der nervige Besitzer hinzu...der wurde dann bewusstlos geschlagen. Ebenso ein anderer Typ, der respektlos war (da musste ich mehrmals wiederkommen, weil er weglief, nachdem ich ihn etwas mit meinem Schwert bearbeitet hatte). Und so ein nerviger Kartenersteller wollte Erz für eine Karte...hat er sich aber nach einer Drohung anders überlegt :-)
Etwas seltsam finde ich ja, dass das eine reine Männerwelt zu sein scheint (ok, passt zu einer Strafkolonie, aber das Intro scheint ja nahezulegen, dass sich das alte Lager, das den König erpresst, auch Frauen "liefern" lässt, was m.E. in so einem Szenario auch naheliegend wäre).
Aber die Steuerung ist schon sehr speziell. Bei nicht-kämpferischen Aktionen ist sie ja noch ganz gut brauchbar, aber in Kämpfen gegen diese auch noch arg tödlichen Tiere (ein Wolf tötet meinen Charakter in zwei Schlägen, diese Mini-Saurier oder was da rumfleucht, sogar in nur einem) ist sie doch etwas unhandlich.
avatar
morolf: ...
Ich habe das nicht mehr so genau in Erinnerung, ist schließlich schon lange her.^^ Bei der Steuerung bin ich mir recht sicher, v.a. weil du es bestätigst. Es kann auch so sein, dass die Handlung nicht schlecht war, den Rest aber nicht wettmachen konnte. Der Gesamteindruck hatte einfach nicht gepasst. Ich hatte das Spiel auch nur ausgeliehen, daher konnte ich mich leichter davon trennen.
avatar
morolf: ...
avatar
classic-gamer: Ich habe das nicht mehr so genau in Erinnerung, ist schließlich schon lange her.^^ Bei der Steuerung bin ich mir recht sicher, v.a. weil du es bestätigst. Es kann auch so sein, dass die Handlung nicht schlecht war, den Rest aber nicht wettmachen konnte. Der Gesamteindruck hatte einfach nicht gepasst. Ich hatte das Spiel auch nur ausgeliehen, daher konnte ich mich leichter davon trennen.
Hmm, ich warte mit meinem Urteil noch, spiele das auf jeden Fall noch etwas weiter...falls ich hängenbleibe oder das in grinding ausartet, damit ich höhere Level erreiche, lasse ich es aber vermutlich.
Die Steuerung ist aber wirklich seltsam, das ist für mich sogar nach den Standards von 2001 nicht so recht nachvollziehbar, warum man so ein rein tastatur-basiertes System für eine gute Idee halten konnte.
Mit den Gothic Spielen kannst du mich jagen!
Meiner Meinung nach sind sie der absolute Tiefpunkt der Rollenspielgeschichte. Das dämlichste, blödeste und beschissenste Skillsystem das jemals verwendet wurde, dazu der absurde Schwierigkeitsgrad und eine selten dämliche Steuerung.
Ich habe nie verstanden, wie diese Spiele auch nur den geringsten Erfolg haben konnten.
Ich finde die Gothic-Spiele top. So verschieden sind halt die Geschmäcker.
avatar
Ritualisto: Ich finde die Gothic-Spiele top. So verschieden sind halt die Geschmäcker.
Gib es zu:
Du bist ein Alien, das an jeder Hand zwanzig Finger hat! *grins*
Mir haben die ersten beiden Gothikspiele sehr viel Spaß gemacht. Insbesondere Fand ich das kampfsystem toll. Wenn man richtig gutes Timing beherrscht, machte es Spaß auch mal stärkere Gegner zu bekämpfen. Meine größte Ernüchterung an Gothic 3 war deshalb auch, dass da nur noch ein 0815 Kampfsystem besitzt.
Post edited February 27, 2017 by welttraumhaendler
avatar
classic-gamer: Ich habe das nicht mehr so genau in Erinnerung, ist schließlich schon lange her.^^ Bei der Steuerung bin ich mir recht sicher, v.a. weil du es bestätigst. Es kann auch so sein, dass die Handlung nicht schlecht war, den Rest aber nicht wettmachen konnte. Der Gesamteindruck hatte einfach nicht gepasst. Ich hatte das Spiel auch nur ausgeliehen, daher konnte ich mich leichter davon trennen.
avatar
morolf: Hmm, ich warte mit meinem Urteil noch, spiele das auf jeden Fall noch etwas weiter...falls ich hängenbleibe oder das in grinding ausartet, damit ich höhere Level erreiche, lasse ich es aber vermutlich.
Die Steuerung ist aber wirklich seltsam, das ist für mich sogar nach den Standards von 2001 nicht so recht nachvollziehbar, warum man so ein rein tastatur-basiertes System für eine gute Idee halten konnte.
Mit steigendem Level + Erfahrung + Gewöhnung an die Steuerung werden auch Wölfe und die Saurier zu leichten Gegnern. Ist ungefähr so wie bei Morrowind - ist zwar Open-World, doch können einige Gegenden am Anfang nicht betreten werden, weil die Gegner zu stark sind...später werden diese dann im Dutzend geschrömmelt. xD

Im Spiel tauchen wirklich praktisch nur Männer auf...ist ja, wie gesagt, eine Strafkolonie. Der zweite Teil spielt sich ähnlich (vom Kampfsystem her) wie Teil eins. Auch da wird man anfangs gegen gewisse Gegner scheitern. In beiden Spielen kann man aber Gegner auch anlocken, indem man sich ihnen vorsichtig nähert und diese dann einzeln erledigen. Im dritten Teil ist die Steuerung dann, wie weltraumhaendler schon schrieb, wesentlich einfacher und 08/15.

Die Handlung beider Teile finde ich auch top.
Ich mag halt auch dieses dämliche Skillsystem bei Gothic und Risen nicht.

Gespielt hab ich das Wochenende ColCiv mit TAC Mod. Macht richtig Laune. Ich baue meine Städte, bilde meine Siedler in den verschiedensten Berufen aus und plündere die Gräber der Indianer! :-D
avatar
Maxvorstadt: Ich mag halt auch dieses dämliche Skillsystem bei Gothic und Risen nicht.

Gespielt hab ich das Wochenende ColCiv mit TAC Mod. Macht richtig Laune. Ich baue meine Städte, bilde meine Siedler in den verschiedensten Berufen aus und plündere die Gräber der Indianer! :-D
Was meinst Du?

Das man mit Skillpunkten bei Lehrern seine Fähigkeiten verbessert?
avatar
Maxvorstadt: Ich mag halt auch dieses dämliche Skillsystem bei Gothic und Risen nicht.

Gespielt hab ich das Wochenende ColCiv mit TAC Mod. Macht richtig Laune. Ich baue meine Städte, bilde meine Siedler in den verschiedensten Berufen aus und plündere die Gräber der Indianer! :-D
avatar
AliensCrew: Was meinst Du?

Das man mit Skillpunkten bei Lehrern seine Fähigkeiten verbessert?
Ja überhaupt. Es reicht nicht, einfach zu leveln, sondern man muss, wenn man ne bestimmte Fähigkeit haben will, erstmal einen Lehrer finden, die sind in der ganzen Spielwelt verstreut. Und das muss man jedes mal machen, wenn man seine Fähigkeit verbessern will. Da freut man sich, Skillpunkte bekommen zu haben, muss dann aber erstmal ne Viertelstunde irgendwohin latschen, nur um z. B. seine Schwertkünste zu verbessern. Und dann wollen die Typen auch noch Kohle, und die kriegt man in dem Spiel auch nicht so leicht.
Es ist halt ein deutsches Spiel das leider diesem typischen deutschen Hang zum Überrealismus frönt.
avatar
AliensCrew: Was meinst Du?

Das man mit Skillpunkten bei Lehrern seine Fähigkeiten verbessert?
avatar
Maxvorstadt: Ja überhaupt. Es reicht nicht, einfach zu leveln, sondern man muss, wenn man ne bestimmte Fähigkeit haben will, erstmal einen Lehrer finden, die sind in der ganzen Spielwelt verstreut. Und das muss man jedes mal machen, wenn man seine Fähigkeit verbessern will. Da freut man sich, Skillpunkte bekommen zu haben, muss dann aber erstmal ne Viertelstunde irgendwohin latschen, nur um z. B. seine Schwertkünste zu verbessern. Und dann wollen die Typen auch noch Kohle, und die kriegt man in dem Spiel auch nicht so leicht.
Es ist halt ein deutsches Spiel das leider diesem typischen deutschen Hang zum Überrealismus frönt.
Das gab's aber schon vorher in anderen Spielen (wie etwa Albion oder deren Vorläufer Amberstar & Ambermoon). Und in der Might & Magic-Reihe gibt es so etwas in abgewandter Form. Dort muss man sich die Fähigkeiten erst per Trainer aneignen, bevor man diese skillen kann. Und auch für Experten- Meisterränge braucht man dort einen Lehrer.

Ist also keine Erfindung der Gothic-Spiele.