It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
Liebesgrüße aus Böhmen.

Kingdom Come: Deliverance ist jetzt DRM-frei auf GOG.com vorbestellbar. Wenn du es dir jetzt holst, erhältst du den "Treasure Map" DLC als Vorbestellerbonus.

Dein Schwert ist die Rache. Dein Schwert ist das Schicksal. Dein Schwert ist alles, was dir geblieben ist.
Der Bürgerkrieg, der im mittelalterlichen Böhmen tobt, hat dir alles genommen. Ein Leben im Dienst eines örtlichen Adligen scheint nun dein einziger Lebensinhalt zu sein. Aber nicht für immer, denn diese dynamische, offene Welt ist voller Rollenspielmöglichkeiten und Herausforderungen, die zusammen eine tragische Geschichte mit echten historischen Charakteren der damaligen Zeit erzählen.

HINWEIS: Die DRM-freie Version des Spiels wird aufgrund einer Entscheidung auf Seiten des Publishers am 27. Februar auf GOG.com veröffentlicht.
Ich denke, dass die die Bezeichnung "großes Spiel" recht subjektiv ist, da für jeden Spieler ein anderes Spiel "groß" oder von mir aus auch "großartig" ist.

Für mich beispielweise ist ein CoD nicht großartig...ebenso wenig wie das jährliche "FIFA-Update". Und einen Rohrkrepierer wie "Diablo 3" brauche ich auch nicht...aber das ist nur meine Meinung...eben rein subjektiv.

Und wenn es nur um das Budget geht...das ist noch kein Garant für eine gutes Spiel - war es noch nie & wird es auch nie werden. Zudem fehlt in diesem Fall in eurer Auflistung das berühmtberüchtigte "Star Citizen" (falls das jemals fertig werden sollte).

Was diese ganze Diskussion allerdings noch mit "Kingdom Come: Deliverance" zu tun hat, erschließt sich mir im Moment allerdings auch nicht...
Post edited February 08, 2018 by AliensCrew
Ja das stimmt, zu tun hat es mit dem Ausgangsthema nicht mehr allzu viel, diente aber als Beispiel und Anstoß der Diskussion. Finde auch die kleinen Indieperlen für mich interessanter als jede AAA-Produktion hier zu haben. Dort merkt ma oft einfach die Liebe zum Detail. Natürlich schließt sich beides nicht grundsätzlich aus.

Kann mich da AliensCrew allerdings nur anschließen, stehe auch nicht darauf den 15ten Teil einer Serie zu spielen in der einfach nur noch jeder ausgelutschte Teil gleich ist und nur noch auf die "modernen" jungen Spieler ausgelegt ist.
z.B. die ganzen neuen Shooter von Ubisoft, Call of Duty etc.....deren Spielmechaniken mir überhaupt nicht zusagen.

Aber jedem seine Meinung und Vorlieben, Gott sei dank sind diese sehr divers. :-D
Wie auch immer, ich freue mich auf Kingdom Come und schön, dass es auf gog erscheint.
Post edited February 08, 2018 by Stigga
avatar
AliensCrew: Für mich beispielweise ist ein CoD nicht großartig...ebenso wenig wie das jährliche "FIFA-Update". Und einen Rohrkrepierer wie "Diablo 3" brauche ich auch nicht...aber das ist nur meine Meinung...eben rein subjektiv.
Das wollte ich auch sagen, hatte mich aber nicht getraut.
Mass Effect Andromeda ist auch scheisse.
Und Dragon Age Inquisition.

Legends of Eisenwald ist dagegen grossartig!
Oder Cold War Assault war gut, ARMA2 fand ich nicht mehr so gut und ARMA3 ist ein reines Steam-Spiel.

Skyrim kann man doch jetzt auch direkt bei Bethesda kaufen wie die Mass Effect oder Dragon Age Titel bei EA?
Zumindest fragt der bei jedem AMD Treiber Update, ob ich den Bethesda Launcher installieren moechte -.-

Uebrigends verkauft Steam wohl immer noch die kaputte Dragon Age Ultimate Edition. Die einzigen einwandfreien Versionen gibt es exklusiv auf GOG und EA.
Post edited February 08, 2018 by disi
avatar
AliensCrew: Für mich beispielweise ist ein CoD nicht großartig...ebenso wenig wie das jährliche "FIFA-Update". Und einen Rohrkrepierer wie "Diablo 3" brauche ich auch nicht...aber das ist nur meine Meinung...eben rein subjektiv.
avatar
disi: Das wollte ich auch sagen, hatte mich aber nicht getraut.
Mass Effect Andromeda ist auch scheisse.
Und Dragon Age Inquisition.

Legends of Eisenwald ist dagegen grossartig!
Oder Cold War Assault war gut, ARMA2 fand ich nicht mehr so gut und ARMA3 ist ein reines Steam-Spiel.

Skyrim kann man doch jetzt auch direkt bei Bethesda kaufen wie die Mass Effect oder Dragon Age Titel bei EA?
Zumindest fragt der bei jedem AMD Treiber Update, ob ich den Bethesda Launcher installieren moechte -.-

Uebrigends verkauft Steam wohl immer noch die kaputte Dragon Age Ultimate Edition. Die einzigen einwandfreien Versionen gibt es exklusiv auf GOG und EA.
Dragon Age 2 hatte ja gegenüber dem Vorgänger schon erhebliche Schwächen. Da habe ich mit Inquisition gleich gespart...was wohl auch kein Verlust war, nach allem, was ich darüber gelesen habe.

Bei Mass Effect hatte mir das Ende von Teil 3 schon den ganzen Spaß an der Serie genommen.

Gibt aber noch andere Beispiele...man denke nur an Sim City (2013). War wohl auch kein Meilenstein...zumindest als es herauskam. Permanent-Online mit unzuverlässigen Servern ist eben nicht so der Brüller. Dazu noch hervorragende Bugs, die das Gesamtbild abrunden. (Habe mal ein Video gesehen, wo alle Einwohner wie blöd um einen Block gelatscht sind, obwohl es genug Ausweichstrecken gab...)
23 GB Day One Patch auf den Konsolen... also, sicher kann man sich die zwei Wochen zwischen Steam und GOG auch zu schön reden, aber es scheint doch so, als wären sie bitter nötig. :)

Zudem sehe ich da ein Exklusiv-Vorab-Review auf GameStar aufblitzen, gerade noch eine dicke rote Lampe. Mit der Ethik im Spielejournalismus scheint's der Entwickler früheren Aussagen zum Trotz nicht so genau zu nehmen.
Post edited February 11, 2018 by Vainamoinen
avatar
Vainamoinen: Sicher kann man sich die zwei Wochen zwischen Steam und GOG auch zu schön reden, aber es scheint doch so, als wären sie bitter nötig. :)
Das waren von Anfang an meine Gedanken. Gerade die ersten Wochen muss häufig soviel gepatcht werden, in der heutigen Zeit.

Da sind die First(Beta)-Player oft die die dann den Zong haben.... womöglich gehen dann auch mal Saves kaputt oder ein Neustart ist zu empfehlen.... das fällt den späteren Käufern dann eher nicht mehr auf die Füße. Deswegen warte ich die 2 Wochen ganz entspannt ab und dann wird man sehen....

Nebenvorteil ist außerdem, stellt es sich doch noch als Rohrkrepierer heraus, dann kann ich immer noch vom Vorverkauf zurücktreten ;-)
Post edited February 11, 2018 by MoD256
avatar
Vainamoinen: 23 GB Day One Patch auf den Konsolen...
Was machen nun Leute, die ein Schmalband-Internet haben?
avatar
MFED: Was machen nun Leute, die ein Schmalband-Internet haben?
Naja - zumindest PS4-Single-Player-Spiele müssen ja ohne Netz spielbar sein, laut Sony-Vorgabe. Also irgendwas kriegt man zum Spielen ohne Patch, aber... äh... lieber nicht.
Zumindest wenn man das Spiel digital kauft (worum es ja hier auf gog auch geht) muss man wegen des großen Day-One Patches kein großes Fass aufmachen finde ich. Weil da rechnet man ohnehin mit 20-30GB Download oder sehe ich das falsch? Denke mal in der digitalen Version von gog bekommt man dann sowieso nur die Austausch Dateien als Download angeboten. (hoffe ich) Ansonsten ist mir das auch egal.
Ich bestelle es am 26. vor :)
Der Entwickler scheint mit dem berechtigten Zorn seiner Backer zu kämpfen.

http://www.pcgames.de/Kingdom-Come-Deliverance-Spiel-16151/News/kickstarter-rollenspiel-backer-edition-aerger-warhorse-1249912/

...haben die etwa Koch Media die Dinger drucken lassen? Da wissen wir doch, was dabei rauskommt. :)
Zum Glück habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und das Ding nicht gekauft. Was ich bisher gelesen/gesehen habe, gefällt mir nicht sehr gut.
Da bleibe ich bei "Darklands". Das ist für mich eh das beste Rollenspiel (und Spiel allgemein) aller Zeiten.
mir gefallen die ersten Tests. Scheint ein paar Makel zu haben und ein bisschen speziell zu sein aber könnte für mich ein Volltreffer sein
Bis zum GOG-Release sind es noch ein paar Tage und dadurch ist man in der komfortablen Situation die Entwicklung des Spiels zu verfolgen.

Was mich wirklich nervt, sind die Streichungen der versprochenen Kickstarter-Belohnungen für die Unterstützer. Den Unterstützern bleibt nur der Rechtsweg und den sollten auch möglichst viele begehen. Dieses negative Beispiel der Entwickler macht sonst Schule. Wie sollen denn zukünftige Projekte über Kickstarter finanziert werden, wenn dieser Makel an jedem Projekt hängen könnte? Ich glaube schon, dass nicht wenige wegen den netten Gimmicks das Geld fließen lassen.
Post edited February 13, 2018 by KingCross
avatar
springtoiffel: Zum Glück habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und das Ding nicht gekauft. Was ich bisher gelesen/gesehen habe, gefällt mir nicht sehr gut.
Selbst Schuld wer bei Spielen etwas spendet und am Ende enttäuscht wird. Aber wahrscheinlich lernt wieder niemand daraus...

avatar
KingCross: Was mich wirklich nervt, sind die Streichungen der versprochenen Kickstarter-Belohnungen für die Unterstützer. Den Unterstützern bleibt nur der Rechtsweg und den sollten auch möglichst viele begehen. Dieses negative Beispiel der Entwickler macht sonst Schule. Wie sollen denn zukünftige Projekte über Kickstarter finanziert werden, wenn dieser Makel an jedem Projekt hängen könnte? Ich glaube schon, dass nicht wenige wegen den netten Gimmicks das Geld fließen lassen.
Viel Spaß dabei, Erfolgschancen dürften bei 0 sein. Wenn du Geld verschenkst, hast du keinen Anspruch auf eine Gegenleistung.