It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like:Chrome,Firefox,Internet Explorer orOpera

×
arrow-down2arrowcart2close4fat-arrow-leftfat-arrow-rightfeedbackfriends2happy-facelogo-gognotificationnotifications-emptyownedremove-menusad-facesearch2wishlist-menuwishlisted2own_thingsheartstartick
Mach deine Sammlung noch legendärer.

<span class="bold">Das GWENT-Startpaket</span> ist jetzt auf GOG.com verfügbar.
Das GWENT-Startpaket ist ein einmaliges Angebot und die Gelegenheit, deine Kartensammlung mit neuen Einheiten, Zaubern und Helden zu verstärken, darunter garantiert eine legendäre Karte! Neulinge und Veteranen des <span class="bold">The Witcher Card Game</span>e erhalten insgesamt 51 Karten verschiedener Seltenheit sowie Ressourcen zum Herstellen animierter Karten.
Ich habe es gerade gekauft und der Betrag wurde von meinem Konto abgebucht. Ich habe aber nichts erhalte...
*Zack*, da war der insta buy.

@MrNordost: Schau mal in game. Da gibt es ein Feld "Startpaket", dort wurde es dann eingelöst.
Ist das jetzt der erste Schritt zum P2W?
Nein. Alleine schon die Möglichkeit überflüssige Karten zu zermahlen und daraus jede Karte der Wahl herzustellen, gehört das Spiel zu den fairsten F2P-Spielen. Und Scraps (das ist quasi die Währung um Karten zu erstellen) bekommt man sogar, wenn man am Ende der Partie Good Game an den Gegner sendet.
avatar
AliensCrew: Ist das jetzt der erste Schritt zum P2W?
Jedes MP-Spiel bei dem du dir mit Echtgeld Vorteile Verschaffen kannst ist P2W.
avatar
Zyankali: Nein. Alleine schon die Möglichkeit überflüssige Karten zu zermahlen und daraus jede Karte der Wahl herzustellen, gehört das Spiel zu den fairsten F2P-Spielen. Und Scraps (das ist quasi die Währung um Karten zu erstellen) bekommt man sogar, wenn man am Ende der Partie Good Game an den Gegner sendet.
Und wie lange braucht man dafür bzw. wie viel bekommt man? Wenn man da ewig grinden oder warten muss, dann ist das P2W. Oder auch P2HF (Pay2HaveFun). Kennt man von vielen Mobilspielen.

Die Richtung ist doch klar: das Spiel soll monetarisiert werden.
Post edited August 30, 2017 by classic-gamer
avatar
AliensCrew: Ist das jetzt der erste Schritt zum P2W?
avatar
classic-gamer: Jedes MP-Spiel bei dem du dir mit Echtgeld Vorteile Verschaffen kannst ist P2W.
avatar
Zyankali: Nein. Alleine schon die Möglichkeit überflüssige Karten zu zermahlen und daraus jede Karte der Wahl herzustellen, gehört das Spiel zu den fairsten F2P-Spielen. Und Scraps (das ist quasi die Währung um Karten zu erstellen) bekommt man sogar, wenn man am Ende der Partie Good Game an den Gegner sendet.
avatar
classic-gamer: Und wie lange braucht man dafür bzw. wie viel bekommt man? Wenn man da ewig grinden oder warten muss, dann ist das P2W. Oder auch P2HF (Pay2HaveFun). Kennt man von vielen Mobilspielen.

Die Richtung ist doch klar: das Spiel soll monetarisiert werden.
Spiele das Spiel seit ca. 3 Monaten.insgesamt ca 380 h. Habe alle Karten und habe nur das Starterpaket gekauft.
avatar
Jodii: Spiele das Spiel seit ca. 3 Monaten.insgesamt ca 380 h. Habe alle Karten und habe nur das Starterpaket gekauft.
Danke, damit hast du meine Befürchtung bestätigt.
avatar
classic-gamer: Danke, damit hast du meine Befürchtung bestätigt.
Ähm, genau das Gegenteil ist der Fall. 1326 Karten hat das Spiel, d.h. er hat jeden (!) Tag c.a. 15 Karten freigeschaltet. Grinden nenn ich, wenn man Tage für eine Karte bräuchte. Ich hab in über 20h (+ wo ich ohne Galaxy gespielt habe) 381 Karten freigeschaltet.
avatar
classic-gamer: Danke, damit hast du meine Befürchtung bestätigt.
avatar
Zyankali: Ähm, genau das Gegenteil ist der Fall. 1326 Karten hat das Spiel, d.h. er hat jeden (!) Tag c.a. 15 Karten freigeschaltet.
Er hat aber auch jeden Tag vier Stunden gespielt. Das ist schon eine ganz schöne Hausnummer.
Tja, vielleicht hat der classic-gamer zu oft eines auf die Mappe bekommen, dass er so grantig ist, immer wenn es um Gwent geht ;-)

Mir hat das Spiel bisher große Freude bereitet und mit fast 90 h habe ich mit Gwent mehr Spielzeit verbracht als mit vielen teuren AAA-Titeln.

Wenn man schnell vorankommen möchte, ohne Geld auszugeben, sollte man sich wohl anfangs auf eine Fraktion spezialisieren.

Die Belohnungen für die Dailies finde ich recht hoch. 100 Erz für die erste und 75 Erz für die zweite. Mit den Zwischenbelohnungen und den "Good Game"-Belohnungen reicht es dann eigentlich immer für zwei Fässer. Ein wenig Staub und Splitter hat man dann eigentlich auch noch übrig.
Mich interessiert vor Allem der Singleplayer. Mal schauen, wie der so sein wird.
Was reizt euch an Computer-Kartenspielen wie Gwent, dass ihr sogar dazu bereit seid für noch Echtgeld zu bezahlen??

PS: Wird Gwent nicht als explizit kostenfreies Kartenspiel beworben? Na, na wenn sich jetzt keine Brüche auftun...
will aber nicht behaupten, da wäre plötzlich jemand einfach nur gierig geworden!
Post edited August 30, 2017 by MFED
avatar
Zyankali: Ähm, genau das Gegenteil ist der Fall. 1326 Karten hat das Spiel, d.h. er hat jeden (!) Tag c.a. 15 Karten freigeschaltet. Grinden nenn ich, wenn man Tage für eine Karte bräuchte. Ich hab in über 20h (+ wo ich ohne Galaxy gespielt habe) 381 Karten freigeschaltet.
380h nenne ich Grinding pur. Wie PaterAlf bereits anmerkte, hat er jeden(!!!) Tag knapp 4h alleine dieses Spiel gespielt.
Für jemanden, der nichts anderes spielt mag das ok sein. Für diejenigen, die es ab und an mal spielen möchten ist das frustrierend.
Mit der Zeit werden wohl auch neue Karten kommen und die muss man dann wieder freispielen.
avatar
classic-gamer: 380h nenne ich Grinding pur. Wie PaterAlf bereits anmerkte, hat er jeden(!!!) Tag knapp 4h alleine dieses Spiel gespielt.
Für jemanden, der nichts anderes spielt mag das ok sein. Für diejenigen, die es ab und an mal spielen möchten ist das frustrierend.
Mit der Zeit werden wohl auch neue Karten kommen und die muss man dann wieder freispielen.
Das ist kein grinding. Wie jemand wie viel Zeit in ein Spiel steckt ist doch sein Ding. Da man auch im Level steigt, kann man auch nur gegen Spieler in der gleichen Levelregion spielen. Also ein blutiger Anfänger kann nie gegen einen erfahrenen Spieler antreten.

Man spielt solche Spiele sicherlich nicht nur um Karten freizuschalten. Der Reiz ist ja gegen menschliche Spieler zu spielen. Man hat ja ein Startdeck von jeder Fraktion, legt sich fest und baut dieses auf. Aus Niederlagen lernt man ja oder ein Gegenspieler ist so gut, dass man ihn kopiert. Zum Beispiel hatte ich ein NK-Deck was sehr gut gegen Nilfgaard und gut gegen Monster war. Habe aber bei den Anderen so richtig einen den den Sack bekommen. Nun bin ich wieder am Testen. Sucht mal auf Youtube nach Gwent fail , das ist nämlich was Gwent ausmacht. :D

Noch was zu den Karten. Die Hälfte der Karten sind Premium-Karten, d.h., sie sind animiert und haben spielerisch keinen Vorteil. Kann man also getrost ignorieren.