}

It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
Drähte und Kiefer brechen meine Knochen nicht ...


SOMA, das sensationelle Abenteuer in einer erfreulich unerfreulichen Technowelt voller unter(sch)welliger existenzieller Fragen, hat soeben ein kostenloses Update namens Safe Mode erhalten.

Durch aktivieren dieses optionalen Modus kannst du jede noch so gruselige Ecke im Meer erforschen, ohne von irgendwas verspeist zu werden. Aber Vorsicht: Es ist immer noch alles voller Monster. Auch wenn Begegnungen mit ihnen nicht mehr tödlich ausgehen, sind sie doch alles andere als angenehm und die bedrohliche Atmosphäre des Spiels ist und bleibt ein großer Teil der Spielerfahrung.

Aber wenn du bisher zu große Angst vor Krallen und Game-Over-Bildschirmen hattest, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, unter dem Bett hervorzukriechen und dieses Horrorjuwel auszuprobieren.
Es wird auch nicht beißen. Nicht viel.


<div class="embedded_video">
<iframe class="embedded_video__file" width="775" height="436" src="https://www.youtube.com/embed/gc2edp_0eP8?wmode=opaque&amp;rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></div>
Geniale Idee, finde ich :) Das macht das Spiel auch für die Zielgruppe der Angsthasen zugänglicher! Das sollte es für mehr Spiele geben.
Hm. Wenn einem die "Monster" im Grunde nix mehr tun können, ist da nicht irgendwie der eigentliche Witz eines Horrorspiels weg?
Der Witz eines Horrorspiels ist ganz und gar nicht weg. Ich versuche weiterhin, nicht in die Nähe eines Monsters zu kommen oder diesen aus dem Weg zu gehen. Zudem genügen mir die Atmosphäre, Wegfindung und die Rätsel. Ich spiele diese Art von Computerspielen zur Unterhaltung und nicht wegen Herausforderungen. So ein auswählbarer, nicht als Standard eingestellter Safe Mode sollte es ruhig auch in anderen Spielen geben.