It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like:Chrome,Firefox,Internet Explorer orOpera

×
arrow-down2arrowcart2close4fat-arrow-leftfat-arrow-rightfeedbackfriends2happy-facelogo-gognotificationnotifications-emptyownedremove-menusad-facesearch2wishlist-menuwishlisted2own_thingsheartstartick
Der große, böse Krieg.

NecroVision: Lost Company ist jetzt auf GOG.com mit 66% Rabatt erhältlich.
Viele Übel entstehen durch Krieg: Tod, Zerstörung, Verzweiflung, Dämonen. Ganz genau, als wir im Ersten Weltkrieg damit beschäftigt waren, uns gegenseitig zu verkloppen, erhob sich eine Armee dämonischer Untoter aus der Dunkelheit, um uns allesamt zu zerfetzen. Zum Glück kannst du sie einfach wieder zurück in ihr schwarzes Loch ballern.

Hinweis: Das Spiel verfügt über keinen Mehrspieler-Modus.

Der Rabatt von 66%gilt bis zum 12. November, 23:59 Uhr.


<div class="embedded_video">
<iframe class="embedded_video__file" width="775" height="436" src="https://www.youtube.com/embed/_0zTrGRVuUo?wmode=opaque&amp;rel=0" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></div>
avatar
Goodaltgamer: Yup, je nachdem wer gesponsert hat, gab es negative Studien.
Naja, hängt nicht nur damit zusammen, wer die Studien gesponsort hat (ist aber manchmal natürlich auch ein Grund), sondern auch damit, dass es schon in der Entwicklungspsychologie ganz unterschiedliche Grundansätze gibt (u.a. auch dazu wie Kinder lernen). Psychologie und Pädagogik sind ja keine exakten Wissenschaften.

Ansonsten bin ich aber ganz bei dir, das Sysytem der Bewertung müsste mal grundlegend überdacht und reformiert werden. Alles würde ich allerdings auch nicht zulassen (hast du ja im letzen Beitrag auch schon angedeutet).
avatar
seppelfred: Ja, alles richtig. Verbindliche Altersfreigaben reichen. Alles darüber hinaus (indizierung, Beschlagnahme nach §131StGB) kann weg. Dann wären wir auf dem liberalen Stand von Resteuropa. So wie es jetzt ist, wirkt es eher wie eine Bananenrepublik.
avatar
Goodaltgamer: Auslaendische Studien haben die Wirksamkeit der normalen FSK >>EDIT<< oder deren Aequivalent Richtlinien immer wieder bestaetigt (USA/Frankreich/Holland/GB). Und zwar durch Fachleute und nicht durch irgendwelche Interressenverbaende.

Wobei Seppelfred, ganz weg damit??? Nicht ganz sicher.....(131)
Was waere mit Spielen die z.B. Belohnen wuerden Kopfabhacken 100 Punkte, Eier weg 150 etc....? (Ja Ich spiele hier des Teufels Advokat ;) )

Ansonsten kein Wiederspruch ;)
https://www.duden.de/rechtschreibung/Widerspruch

Wie was bewiesen? Und mir geht es nicht um Einstufungen, sondern um die Nicht-Einstufungen, und der ganze Mist der dann folgt. Einen Index gibt es sonst nirgends in Europa (ausser dem Vatikan). Den braucht man nicht. Wir haben verbindliche Alterseinstufungen, an die sich die Händler halten müssen. Ein zusätzliches "Verstecken" ist überflüssig. Das ist nur unnötige Drangsaliererei von Firmen und Kunden.

Und der §131 StGB ist einzig und allein dazu da, inszenierten Werken eine "strafrechtliche Relevanz" anzudichten, obwohl die gar nicht vorhanden ist. Medien die aufgrund dieses Paragraphen aus dem Verkehr gezogen werden, können sonst in ganz Europa frei gehandelt werden. Keine europäische Justiz erkennt da so etwas wie eine "strafrechtliche Relevanz". Das sind inszenierte Werke, die keinem wehtun, bei deren Herstellung niemanden weh getan wurde. Deswegen gehört dieser § ersatzlos gestrichen, es ist einfach eine völlig absurde Praxis.
Post edited November 10, 2017 by seppelfred
avatar
PaterAlf: Naja, hängt nicht nur damit zusammen, wer die Studien gesponsort hat (ist aber manchmal natürlich auch ein Grund), sondern auch damit, dass es schon in der Entwicklungspsychologie ganz unterschiedliche Grundansätze gibt (u.a. auch dazu wie Kinder lernen). Psychologie und Pädagogik sind ja keine exakten Wissenschaften.

Ansonsten bin ich aber ganz bei dir, das Sysytem der Bewertung müsste mal grundlegend überdacht und reformiert werden. Alles würde ich allerdings auch nicht zulassen (hast du ja im letzen Beitrag auch schon angedeutet).
Erste Paragraph schoen gesagt ;)

Vor allem, wenn mal sich mal https://de.wikipedia.org/wiki/Fiktionale_Gewalt#International
Hier einiges durchliest.....

Fuer dieses Gesetz fehlt jegliche Rechtsgrundlage....(in der jetzigen Form/Durchfuehrung)

Tja mit dem reformieren.....Sorry mit der Politik.....aber....
Sehen wir uns doch mal die Verantwortlichen an?
CSU: Wie schon wie oft gezeigt, wuerde ja gerne die Killerspiele und deren Hersteller kruezigen lassen.
CDU: Gibt es auch etliche dieser obigen Fraktion.

SPD: Wann war das letzte mal das die etwas gescheites gemacht haben? (gilt auch fuer die oben genannten)

Tja.... BPjM???
Als ob die Ihre eigenen Posten wegfallen lassen wuerde :D :D

Bleibt also (leider) nur der rechtliche Weg um da etwas zu erreichen. Da hoffe Ich u.a. auch auf die viel zu oft negativ bewerteten Europaeischen Gremien. Die deutschen Gerichte sind sich ja in diesem Thema ueberhaupt nicht einig, Bundesgerichte stellen sich hier auch ziemlich schlecht dar....

https://de.wikipedia.org/wiki/Tanz_der_Teufel

Tja, Bundesverfassungsgericht sagt da, "Es erklärte, dass § 131 nur Gewalt gegen Menschen, nicht aber gegen Zombies abdecke."

(Wurde auf Menschenaehnliche Wesen abgeaendert, aber siehe folgendes)

http://curia.europa.eu/juris/showPdf.jsf?docid=49221&amp;doclang=en

Endgueltige Entscheidung gegen Laserdrome

"measure adopted on grounds of protecting public policy by reason of the fact that that activity is an affront to human dignity. "

Was haben wir da, MENSCHEN, seit wann sind Pixeldinger Menschen?
Wie gesagt, fuer die BPjM gibt es keine Rechtsgrundlage.....

Ja, Einschraenkungen IMHO sollte es weiterhin geben, das diese seeeeeeeeeehr Diskussionswuerdig waeren/sind, gibt es wohl auch keine Diskussion drueber :D

EDIT: Sorry fuer den langen Beitrag ;)
Post edited November 10, 2017 by Goodaltgamer
avatar
seppelfred: snip
Schon mal was von Tippfehler gehoert?

Mein Browser ist halt nun mal auf Englisch eingestellt und damit sehe Ich nur Rot. Alles was Ich hier schreibe geschieht OHNE jegliche Computerunterstuetzung!

Und leider gibt es doch gewisse Einschraenkungen, siehe den Laserdrome Fall. Die aber meiner Ansicht, wie dargelegt NICHT zutreffen in unserer Diskussion.

Nehmen wir die aktuelle Diskussion hier, dann fuehre doch mal bitte Gruende/Beispiele an, warum du meinst, das der weg soll?

Von meiner Seite, wie angefuehrt, z.B. ein Spiel was Kopf ab, 100 Punkte etc saehe Ich weiterhin als Gewaltverherrlichen an. (wobei es da vielleicht auch Ausnahmen geben koennte.

Auch nur am Rande, du sagst so schoen das es in Europa keine aehnlichen Gesetze gebe, doch: hate speech und aehnliches. In einigen Staaten erfolgt ein Verbot (oder aehnliches) ueber diese Paragraphen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Hate_speech

Ich habe auch nicht umsonst Tanz der Teufel erwaehnt. Hast du dir mal den WIki EIntrag durchgelesen?
avatar
Goodaltgamer: Eingesperrt nicht unbedingt, aber EINE Qualifikation fuer diesen Job waere in meinen Augen, das diese Leute so ein Spiel ueberhaupt spielen koennen,
Aber sicher doch, da sie gegen sich selbst verstoßen haben. Aufgrund der abschließenden Einstufung des Spiels, hätten sie dieses dem Kind gar nicht zugänglich machen dürfen. Dazu kommt auch noch die Körperverletzung durch den Zigarettenqualm.
avatar
gforce4711: Aber sicher doch, da sie gegen sich selbst verstoßen haben. Aufgrund der abschließenden Einstufung des Spiels, hätten sie dieses dem Kind gar nicht zugänglich machen dürfen. Dazu kommt auch noch die Körperverletzung durch den Zigarettenqualm.
hmmm....guter Punkt....nach Gesetz, ja hast du recht. Ein Spiel ohne Einstufung gilt als FSK18 ;)
Kann man da immer noch eine Strafanzeige stellen? :D

Zigarettenqualm....Wann wurde gefilmt?
avatar
Goodaltgamer: Ein Spiel ohne Einstufung gilt als FSK18 ;)
USK
Eine sehr schöne Nachricht. Als NecroVision gemeinsam mit einem anderen Spiel vom gleichen Publisher erschien wollte ich mir erst beide holen, hatte mich aber dann doch für das andere entschieden.

Wir dürfen uns eigentlich nicht beschweren. NecroVision ist jetzt auch schon viele Jahre seit Release und Indizierung her. Spiele altern mit der Zeit, was nicht heisst das diese gleich uninteressant sein müssen. Die USK und BPJM haben einige Spiele durchgewunken wo ich wirklich damit gerechnet hätte, das wir diese nie zu Gesicht kriegen würden. Auf der anderen Seite verstehe ich den Frust durchaus. Irgendwann werden mit Sicherheit auch diese Spiele bei uns unzensiert erscheinen, es braucht halt einfach nur Zeit. Video- und Computer-Spiele SIND Kunst und Kultur. Das sieht man schon an der japanischen Videospiel-Industrie.
avatar
RetroFan: es braucht halt einfach nur Zeit.
Sorrrrrrrry....
Ich muss lachen
:D :D :D :D

Da musste Ich an:

https://de.wikipedia.org/wiki/Castle_Wolfenstein

denken
:D :D :D
EDIT:

'87 wegen Nazi Symbolen indiziert
April 2012 von der Liste gestrichen

Und am Gesetz hat sich nichts geaendert.....und am Spiel auch nicht....
Post edited November 12, 2017 by Goodaltgamer
avatar
Goodaltgamer: '87 wegen Nazi Symbolen indiziert
April 2012 von der Liste gestrichen

Und am Gesetz hat sich nichts geaendert.....und am Spiel auch nicht....
Du weißt scheinbar den Grund nicht.
1. wurde das Spiel nicht wegen der Symbolik sondern wegen der Gewaltdarstellung (HUST) indiziert. Die HK's waren andersrum.
2. Nach 25 Jahren wird ein Spiel (mit Ausnahmen) grds. von der Liste gestrichen.
avatar
Goodaltgamer: '87 wegen Nazi Symbolen indiziert
April 2012 von der Liste gestrichen

Und am Gesetz hat sich nichts geaendert.....und am Spiel auch nicht....
avatar
Darklord666: Du weißt scheinbar den Grund nicht.
1. wurde das Spiel nicht wegen der Symbolik sondern wegen der Gewaltdarstellung (HUST) indiziert. Die HK's waren andersrum.
2. Nach 25 Jahren wird ein Spiel (mit Ausnahmen) grds. von der Liste gestrichen.
1) würde ich auch annehmen. Die Info bei Wikipedia müsste eigentlich falsch sein. Verfassungswidrige Symbole bzw. Inhalte nach § 86a StGB sind kein Indizierungskriterium, anders als Propagandamittel nach § 86 StGB (vgl. Kriterien für eine Listenaufnahme in § 18 JuSchG). Zum Wikipedia-Artikel: https://de.wikipedia.org/wiki/Castle_Wolfenstein#Indizierung

Bezogen auf Wolfenstein 3D hier ein Rechtsanwalt, der sagt, dass die BPjM klar gesagt hat, in dem Fall NICHT wegen den Symbolen indiziert zu haben. http://spielerecht.de/wp-content/uploads/2009/08/Das-Kreuz-mit-den-Haken.pdf (PDF)
Post edited November 12, 2017 by Dandom
avatar
Darklord666: Du weißt scheinbar den Grund nicht.
1. wurde das Spiel nicht wegen der Symbolik sondern wegen der Gewaltdarstellung (HUST) indiziert. Die HK's waren andersrum.
2. Nach 25 Jahren wird ein Spiel (mit Ausnahmen) grds. von der Liste gestrichen.
Doch,

nach Wiki:
Begründet wurde die Indizierung unter anderem damit, dass im Spiel Symbole des nationalsozialistischen Regimes dargestellt wurden.
Weitere Quelle:
http://spiele.wikia.com/wiki/Castle_Wolfenstein

Und bis heute IMMER noch ein grosses Problem.....

Verwechsele das nicht mit Wolfenstein 3D

2.) Jein........ ;)

44.
Castle Wolfenstein
Muse Software, Anschrift unbekannt
Silas S. Warner (Programmierer), Anschrift unbekannt
indiziert durch Entscheidung Nr. 2893 (V) vom 6. Mai 1987, bekannt gemacht im Bundesanzeiger Nr. 97 vom 26. Mai 1987.
Das Computerspiel wird aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen.
Entscheidung Nr. A 104/12 vom 17. April 2012

Quelle:Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien Bekanntmachung Nr. 4/2012 über jugendgefährdende Trägermedien Vom 18. April 2012

http://www.giga.de/spiele/ratgeber/specials/indizierung-erklart-was-steckt-hinter-liste-a-liste-b-und-dem-prufungsverfahren-der-bpjm/

Nach diesem Paragraphen:

(7) 1Medien sind aus der Liste zu streichen, wenn die Voraussetzungen für eine Aufnahme nicht mehr vorliegen. 2Nach Ablauf von 25 Jahren verliert eine Aufnahme in die Liste ihre Wirkung.

Die Voraussetzungen haben sich nicht geaendert......Sonst waere es nicht in Liste B gelandet......

2. in Teil B (Öffentliche Liste der Trägermedien mit absolutem Verbreitungsverbot) sind, soweit sie nicht Teil D zuzuordnen sind, Trägermedien aufzunehmen, die nach Einschätzung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien einen in § 86, § 130, § 130a, § 131, § 184a, 184b oder § 184c des Strafgesetzbuches bezeichneten Inhalt haben;

Siehe auch:

[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfenstein_(Computerspiel]https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfenstein_(Computerspiel[/url])

Und Ich bin alt genug, Ich habe es damals mitbekommen :P

Und genau weil es auf Liste B war durfte noch nicht einmal darueber berichtet werden....