It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
avatar
Ulf2016: Das mit der Sortierung in der Spiele-Liste wird wohl nicht mehr behoben. Auch die Sortierung der Wunschliste passt nicht mehr.
Meine Listen werden wieder in der richtigen Reihenfolge angezeigt, und das auch nach mehrmaligem Neuladen. Scheinbar wurde das heftige Problem endlich aus der Welt geschafft. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an GOG!

Leider ändert dies jedoch nichts an der Tatsache, dass das kommunikationstechnisch gesehen nicht das "Gelbe vom Ei" war. GOG hätte unbedingt eine Mitteilung verfassen müssen, da dies ja ausnahmslos jeden Nutzer betroffen hatte.

Bleibt nur zu hoffen, dass man in Zukunft besser bei solchen Angelegenheiten agiert/reagiert.
avatar
Ulf2016: Das mit der Sortierung in der Spiele-Liste wird wohl nicht mehr behoben. Auch die Sortierung der Wunschliste passt nicht mehr.
avatar
xonar524: Meine Listen werden wieder in der richtigen Reihenfolge angezeigt, und das auch nach mehrmaligem Neuladen. Scheinbar wurde das heftige Problem endlich aus der Welt geschafft. An dieser Stelle mal ein Dankeschön an GOG!

Leider ändert dies jedoch nichts an der Tatsache, dass das kommunikationstechnisch gesehen nicht das "Gelbe vom Ei" war. GOG hätte unbedingt eine Mitteilung verfassen müssen, da dies ja ausnahmslos jeden Nutzer betroffen hatte.

Bleibt nur zu hoffen, dass man in Zukunft besser bei solchen Angelegenheiten agiert/reagiert.
Glaubst du an Wunder? Wenn ja, dann könnte die Kommunikation besser werden. Realistisch gesehen ist GOG ein Haufen gleichgültiger Leute, die es nicht interessiert,, was der Kunde will, weil der durchschnittliche Kunde eh weiterhin hier kauft.
avatar
john_hatcher: Glaubst du an Wunder? Wenn ja, dann könnte die Kommunikation besser werden. Realistisch gesehen ist GOG ein Haufen gleichgültiger Leute, die es nicht interessiert,, was der Kunde will, weil der durchschnittliche Kunde eh weiterhin hier kauft.
Also ich sehe das so: Wenn GOG weiter expandieren und erfolgreich sein will (was sie ja zweifellos anstreben), sollte es in ihrem eigenen Interesse liegen, die Kommunikation zum Kunden aufzubessern. Denn je mehr Kunden vorhanden sind, umso größer die Probleme/Beschwerden/Anfragen etc., auf die dann angemessen reagiert werden muss.

Vielleicht würde es schon weiterhelfen, wenn man für jedes Forum wenigstens 1 oder besser 2 Betreuer hätte, die sich ganz offen mit den Nutzern austauschen. Scheinbar hat das doch laut PaterAlf damals auch ganz hervorragend mit der Kommunikation geklappt, als TheEnigmaticT hier noch Beauftragter war. Aber das war ja lange vor meiner Zeit. Ich bin ja noch nicht solange dabei.

Also warum nicht einfach einen neuen Beauftragten/Beauftragte einstellen? So schwer kann das doch nicht sein.
Post edited March 08, 2018 by xonar524
avatar
xonar524: Vielleicht würde es schon weiterhelfen, wenn man für jedes Forum wenigstens 1 oder besser 2 Betreuer hätte, die sich ganz offen mit den Nutzern austauschen. Scheinbar hat das doch laut PaterAlf damals auch ganz hervorragend mit der Kommunikation geklappt, als TheEnigmaticT hier noch Beauftragter war. Aber das war ja lange vor meiner Zeit. Ich bin ja noch nicht solange dabei.
Berücksichtige, dass zu der damaligen Zeit nur ein englisches Forum existierte. Von hier sollte man besser nicht reden.
Post edited March 08, 2018 by welttraumhaendler
avatar
xonar524: Also ich sehe das so: Wenn GOG weiter expandieren und erfolgreich sein will (was sie ja zweifellos anstreben), sollte es in ihrem eigenen Interesse liegen, die Kommunikation zum Kunden aufzubessern. Denn je mehr Kunden vorhanden sind, umso größer die Probleme/Beschwerden/Anfragen etc., auf die dann angemessen reagiert werden muss.
john_hatcher liegt da schon ganz richtig. Zur Erinnerung: es gab im September dieses "Community-Treffen" (das heimliche ohne Community), wo genau solche Dinge besprochen worden sind. Wie sieht es generell knappes halbes Jahr später aus? Exakt genauso wie vor einem halben Jahr. Das betrifft auch den deutschen Forenbereich, wo man nur sehr selten (ca. 1x im Monat) einen Blauen antrifft. Da wird wohl auch in Zukunft nichts passieren. Warum auch, es zieht ja fast niemand Konsequenzen daraus. Also weshalb sollte GOG auch nur irgendwas ändern?

avatar
welttraumhaendler: Berücksichtige, dass zu der damaligen Zeit nur ein englisches Forum existierte. Von hier sollte man besser nicht reden.
Das kommt noch dazu. Hier bekommt man Vieles fast nur durch die Community mit.
avatar
xonar524: Also ich sehe das so: Wenn GOG weiter expandieren und erfolgreich sein will (was sie ja zweifellos anstreben), sollte es in ihrem eigenen Interesse liegen, die Kommunikation zum Kunden aufzubessern. Denn je mehr Kunden vorhanden sind, umso größer die Probleme/Beschwerden/Anfragen etc., auf die dann angemessen reagiert werden muss.
avatar
classic-gamer: john_hatcher liegt da schon ganz richtig. Zur Erinnerung: es gab im September dieses "Community-Treffen" (das heimliche ohne Community), wo genau solche Dinge besprochen worden sind. Wie sieht es generell knappes halbes Jahr später aus? Exakt genauso wie vor einem halben Jahr. Das betrifft auch den deutschen Forenbereich, wo man nur sehr selten (ca. 1x im Monat) einen Blauen antrifft. Da wird wohl auch in Zukunft nichts passieren. Warum auch, es zieht ja fast niemand Konsequenzen daraus. Also weshalb sollte GOG auch nur irgendwas ändern.
Da muss ich classic-gamer zustimmen. Das ist ja auch das, was ich immer wieder sage und besonders im englischen Forum meistens von einschlägig Bekannten mit großen Augen angesehen und abgewiegelt werde.
Solange mehr hinzukommen als die, die konsquent GOG verlassen, wird sich daran nichts ändern.
Der Großteil der Gamer heute interessiert sich nur für sich und manchmal für ein wenig Gestänkere (neudeutsch als shit storm ohne Konsequenzen bekannt).
avatar
welttraumhaendler: Berücksichtige, dass zu der damaligen Zeit nur ein englisches Forum existierte. Von hier sollte man besser nicht reden.
Okay, das hatte ich wohl dann leider etwas missverstanden. Seit wann existiert denn eigentlich das deutsche Forum?

avatar
classic-gamer: john_hatcher liegt da schon ganz richtig. Zur Erinnerung: es gab im September dieses "Community-Treffen" (das heimliche ohne Community), wo genau solche Dinge besprochen worden sind. Wie sieht es generell knappes halbes Jahr später aus? Exakt genauso wie vor einem halben Jahr. Das betrifft auch den deutschen Forenbereich, wo man nur sehr selten (ca. 1x im Monat) einen Blauen antrifft. Da wird wohl auch in Zukunft nichts passieren. Warum auch, es zieht ja fast niemand Konsequenzen daraus. Also weshalb sollte GOG auch nur irgendwas ändern.
Von diesem Treffen habe ich auch gehört. In einem halben Jahr hätte man schon einiges erreichen können. Das ist wohl war. Hmm... wenn ich da z.B. an die Forderung denke, die klassischen Installationsdateien als Standard einstellen zu können, was ja auch immer noch nicht möglich ist... Was wurde bezogen auf die Vorschläge bzw. Forderungen dieses Treffens eigentlich bisher umgesetzt, oder andersherum gefragt, was ist noch zu tun? Dieser Frage sollte man wirklich mal nachgehen.

avatar
john_hatcher: Da muss ich classic-gamer zustimmen. Das ist ja auch das, was ich immer wieder sage und besonders im englischen Forum meistens von einschlägig Bekannten mit großen Augen angesehen und abgewiegelt werde.
Solange mehr hinzukommen als die, die konsquent GOG verlassen, wird sich daran nichts ändern.
Der Großteil der Gamer heute interessiert sich nur für sich und manchmal für ein wenig Gestänkere (neudeutsch als shit storm ohne Konsequenzen bekannt).
Ist diese Maßnahme aber nicht ein wenig zu krass? Ich meine, GOG jetzt kollektiv den Rücken zu kehren, damit endlich die notwendigen Schritte zur Optimierung/Verbesserung eingeleitet werden. Das kann doch auch nicht die Lösung sein.
Um GOG zum Handeln zu bewegen, müssten sich mMn mehrere Nutzer zusammentun bzw. ihre Stimme erheben, damit es mehr Aussagekraft hätte. Vermutlich reichen da die kritischen Äußerungen einzelner/weniger Nutzer nicht aus.
Es gibt ja anscheinend hier auch nur wenige deutsche Nutzer, die sich überhaupt im deutschsprachigen Forum aufhalten bzw. mal zu Wort melden. Leider war. Wäre schön, wenn sich das ändern würde. :)
avatar
xonar524: Okay, das hatte ich wohl dann leider etwas missverstanden. Seit wann existiert denn eigentlich das deutsche Forum?
Seit Anfang 2015 müsste das sein. Für mich war das Voraussetzung mich hier anzumelden.

edit:

https://www.gog.com/news/bherzlich_willkommenb_gogcom_goes_german_de

Die deutsche Ankündigung für die deutsche Seite gab es ab 26.2.2015. News gab es schon eher deutsch? Oder wurden sie nachträglich verdeutscht? Die erste deutsche News gibt es ab 12.2.2015 und war zu Lego Harry Potter.
Post edited March 09, 2018 by welttraumhaendler
Seufz, nicht schon wieder. ich kann forum.spellforce.com wegen einer Pishingwarnung meines Virenschutz nicht besuchen. Ist ja nur das alte offizielle Forum zu Spellforce was heute zu THQ Nordic gehört. Vor ein paar Jahren bekam ich die gleiche Meldung.

Virustotal

Anmerkung: Nutze Avast Free Antivirus. Das fehlt in der Auflistung von Webseiten auf Virustotal.
Post edited March 09, 2018 by welttraumhaendler
Ich habe erst von dem deutschen Forum erfahren, nachdem ich mich hier registriert habe. In den Gaming-Foren übersetze ich immer mit Google, weil ich dort nie oder kaum deutsche Texte lese.
avatar
Ulf2016: Ich habe erst von dem deutschen Forum erfahren, nachdem ich mich hier registriert habe. In den Gaming-Foren übersetze ich immer mit Google, weil ich dort nie oder kaum deutsche Texte lese.
In den Spieleforen wird auch meines Wissens nur englisch geschrieben.
avatar
xonar524: Was wurde bezogen auf die Vorschläge bzw. Forderungen dieses Treffens eigentlich bisher umgesetzt, oder andersherum gefragt, was ist noch zu tun? Dieser Frage sollte man wirklich mal nachgehen.
Frag lieber was umgesetzt wurde. Das wird sich wohl in einem Satz beantworten können. Andernfalls bekommst du eine seitenlange Auflistung.

avatar
xonar524: Ist diese Maßnahme aber nicht ein wenig zu krass? Ich meine, GOG jetzt kollektiv den Rücken zu kehren, damit endlich die notwendigen Schritte zur Optimierung/Verbesserung eingeleitet werden. Das kann doch auch nicht die Lösung sein.
Um GOG zum Handeln zu bewegen, müssten sich mMn mehrere Nutzer zusammentun bzw. ihre Stimme erheben, damit es mehr Aussagekraft hätte. Vermutlich reichen da die kritischen Äußerungen einzelner/weniger Nutzer nicht aus.
Es gibt ja anscheinend hier auch nur wenige deutsche Nutzer, die sich überhaupt im deutschsprachigen Forum aufhalten bzw. mal zu Wort melden. Leider war. Wäre schön, wenn sich das ändern würde. :)
Wie stellst du dir das vor? Beispielsweise indem du die Regionlocks hier kritisierst und dann munter per VPN einkaufst wie das einige machen? Oder du schreibst was dich an GOG stört aber du munter weiter einkaufst und somit signalisierst, dass es dich in Wirklichkeit gar nicht ernsthaft stört? Das ist ja wie beim "Community" Treffen. GOG muss sich im Nachhinein einen Ast abgelacht haben. Da kommen welche mit ellenlangen Listen und GOG weiß genau dass die trotzdem wie irre kaufen (echte Kritiker waren offenbar nicht eingeladen). Das ist doch für GOG alles nur eine Bestätigung, dass sie auf dem richtigen Weg sind und genauso weitermachen sollten wie bisher. Alles andere wäre aus kapitalistischer Sicht einfach nur dumm. Gut, bei GOG arbeiten alles andere als die hellsten Köpfe, aber wenns um Gewinnmaximierung geht wissen sie offenbar wie der Hase läuft.

Jetzt nenne mir mal einen Grund weshalb GOG etwas ändern sollte.

EDIT: es muss nicht nicht sofort ein Totalverzicht sein, aber wer meint, dass wenn man genauso weitermacht es sich alles ändern wird, der ist reichlich naiv.
Post edited March 09, 2018 by classic-gamer
avatar
classic-gamer: Wie stellst du dir das vor? Beispielsweise indem du die Regionlocks hier kritisierst und dann munter per VPN einkaufst wie das einige machen? Oder du schreibst was dich an GOG stört aber du munter weiter einkaufst und somit signalisierst, dass es dich in Wirklichkeit gar nicht ernsthaft stört? Das ist ja wie beim "Community" Treffen. GOG muss sich im Nachhinein einen Ast abgelacht haben. Da kommen welche mit ellenlangen Listen und GOG weiß genau dass die trotzdem wie irre kaufen (echte Kritiker waren offenbar nicht eingeladen). Das ist doch für GOG alles nur eine Bestätigung, dass sie auf dem richtigen Weg sind und genauso weitermachen sollten wie bisher. Alles andere wäre aus kapitalistischer Sicht einfach nur dumm. Gut, bei GOG arbeiten alles andere als die hellsten Köpfe, aber wenns um Gewinnmaximierung geht wissen sie offenbar wie der Hase läuft.

Jetzt nenne mir mal einen Grund weshalb GOG etwas ändern sollte.

EDIT: es muss nicht nicht sofort ein Totalverzicht sein, aber wer meint, dass wenn man genauso weitermacht es sich alles ändern wird, der ist reichlich naiv.
Also zunächst einmal benutze ich keine VPN, um mir die gesperrten Spiele zu holen. Mag sein, dass das andere tun, ich deswegen noch lange nicht! Also bitte keine Unterstellungen hier. Wenn hier Dinge sind, die mir nicht gefallen, sage ich hier auch klar meine Meinung. Aber ebenso spreche ich auch mal ein Lob aus, wenn mir was gefallen hat.

Ich gebe zu, dass ich, wenn mir ein Spiel zusagt und der Rabatt vernünftig ist, das ein oder andere Spiel hole. Soll ich jetzt etwa darauf verzichten und mir die Freude am Zocken verderben, nur weil mir einige Dinge hier bei GOG sauer aufstoßen? Außerdem, was würde das schon bewirken, wenn ein paar Leute von nun an beschließen, keine Spiele mehr zu kaufen, bis GOG alle Probleme beseitigt hat? Genau; nix!

Deswegen habe ich ja oben schon erläutert, dass aus meiner Sicht sich nur dann etwas ändert, wenn viele Leute ihrem Unmut Luft machen. Gemäß dem Motto: Die Masse macht's!
Ein Beispiel: Damals als GOG die Galaxy-Installationsdateien einführen wollte, gab es einen großen Aufstand der Community und was passierte daraufhin; GOG reagierte darauf und bot den Kompromiss mit den separaten, klassischen Dateien.

Will sagen: Nur wenn sich mehrere Leute zu einer Sache äußern, wird sich hier auch wirklich etwas ändern. Aber wie du und john_hatcher schon richtig angemerkt haben... die Mehrheit meldet sich bei vielen Problemen, die derzeit hier bestehen, kaum zu Wort und konsumieren hauptsächlich; also besteht dann da für GOG Handlungsbedarf?

Es gibt da ja auch immerhin noch die Möglichkeit der "Community-Wunschlisten". Also wer schon nicht verbal sich äußern möchte, kann ja wenigstens für eine bestimmte Forderung/Wunsch abstimmen und damit auch etwas bewirken.
Post edited March 10, 2018 by xonar524
avatar
xonar524: Also zunächst einmal benutze ich keine VPN, um mir die gesperrten Spiele zu holen. Mag sein, dass das andere tun, ich deswegen noch lange nicht! Also bitte keine Unterstellungen hier. Wenn hier Dinge sind, die mir nicht gefallen, sage ich hier auch klar meine Meinung. Aber ebenso spreche ich auch mal ein Lob aus, wenn mir was gefallen hat.
Das hast du falsch verstanden, damit meinte ich nicht dich. Tut mir leid wenn das so rübergekommen ist. Ich dachte das "einige" stellt klar, dass das auf die Allgemeinheit bezogen ist. Zudem sollten es nur Beispiele sein wie man vorgehen KANN.

avatar
xonar524: Ich gebe zu, dass ich, wenn mir ein Spiel zusagt und der Rabatt vernünftig ist, das ein oder andere Spiel hole. Soll ich jetzt etwa darauf verzichten und mir die Freude am Zocken verderben, nur weil mir einige Dinge hier bei GOG sauer aufstoßen? Außerdem, was würde das schon bewirken, wenn ein paar Leute von nun an beschließen, keine Spiele mehr zu kaufen, bis GOG alle Probleme beseitigt hat? Genau; nix!
Also nach dem Motto "immer der Herde nach, egal wohin".

avatar
xonar524: Deswegen habe ich ja oben schon erläutert, dass aus meiner Sicht sich nur dann etwas ändert, wenn viele Leute ihrem Unmut Luft machen. Gemäß dem Motto: Die Masse macht's!
Bringt absolut gar nichts solange die Allgemeinheit (ich verzichte diesmal auf "du" um Missverständnisse zu vermeiden) trotzdem munter kauft. Im Gegenteil, ihr sagt alle, dass das für euch OK ist.

avatar
xonar524: Will sagen: Nur wenn sich mehrere Leute zu einer Sache äußern, wird sich hier auch wirklich etwas ändern. Aber wie du und john_hatcher schon richtig angemerkt haben... die Mehrheit meldet sich bei vielen Problemen, die derzeit hier bestehen, kaum zu Wort und konsumieren hauptsächlich; also besteht dann da für GOG Handlungsbedarf?
Selbst die die sich melden, geben meist nur Worthülsen von sich. Meckern alleine reicht halt nicht. Da kann man auch gleich den Mund halten, kommt auf dasselbe raus.
avatar
classic-gamer: ...
Ich habe dir jetzt meinen Vorschlag unterbreitet, um GOG zum Handeln zu bewegen und ferner ein gutes Beispiel aufgezeigt, dass das durchaus funktionieren kann, wenn sich mehrere Nutzer äußern. Außerdem die Möglichkeit mit der Community-Wunschliste. Aber darauf bist du überhaupt nicht eingegangen.

Eine bessere Lösung habe ich leider auch nicht parat. Wenn du einen besseren Vorschlag (der auch umsetzbar/realistisch ist) hast, nur raus damit. Ansonsten ist von meiner Seite aus, alles zu diesem Thema gesagt.
Post edited March 10, 2018 by xonar524