It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
avatar
welttraumhaendler: EA hat keine Rechte mehr.
avatar
Haremhab: Für die Spiele, die bis jetzt auf Grundlage der Rechte erschienen sind, müsste doch der Vertrieb weiterhin gewährleistet sein?!
Nein, endet die Lizenz, endet auch der Vertrieb. Schließlich werden Rechte von Dritten verwendet und mit dem Ende der Lizenz endet auch die Nutzungserlaubnis an den Rechten des Dritten. Würde EA weiterhin diese Spiele vertreiben, würden sie die Rechte des Dritten verletzen, was illegal wäre.

avatar
SpaceSlider: Tja und dann wird wieder gejammert dass sich Leute zu piraten werden und sich diese Spiele halt einfach aus dem Netz saugen. Wieso willigt man als SPielehersteller ueberhaupt ein, auf ein zeitlich begrenzte Lizenz? Ist ja wie mit der Musik die man dann ploetzlich nicht mehr im Spiel haben darf -.-
Das ist exakt der gleiche Sachverhalt. In beiden Fällen sind es auslaufende Nutzungsrechte an den Rechten eines Dritten. Nur bei Musik hat man alternativen, andere Musik oder keine Musik.
Post edited September 17, 2019 by welttraumhaendler
avatar
Zyankali: Bulletstorm war nie eine Marke von EA. Die hatten mal den Vertrieb - mehr aber nicht. Da müsste GoG paar Straßenzüge weiter mal bei People can Fly anfragen. :)
Ich habe mich hier bedient und da steht es dabei: :-)

[url=https://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Arts#Spiele_von_Electronic_Arts_(Auszug]https://de.wikipedia.org/wiki/Electronic_Arts#Spiele_von_Electronic_Arts_(Auszug[/url])
avatar
kultpcgames: Liebe GOG.com Team,

folgende EA-Spiele würde ich gerne hier sehen und kaufen wollen und da bin ich sicher nicht allein:

- Bulletstorm
- Dead-Space-Reihe 2 + 3
- Der Herr der Ringe: Die Schlacht um Mittelerde 1 + 2
- Dragon Age 2
- Mass Effect 1, 2, 3
- James Bond Reihe

Vielleicht sollte man da mal nach nicht ganz so rosigen Quartalszahlen vorsichtig anfragen. Da stehen die Chancen vermutlich am besten.

Das wäre klasse!! :)
avatar
Valdasaar: Hier die Einträge der Wunschliste
....
Danke, ich habe fleißig "gewishlisted" 8-D
Post edited September 17, 2019 by kultpcgames
avatar
Haremhab: Für die Spiele, die bis jetzt auf Grundlage der Rechte erschienen sind, müsste doch der Vertrieb weiterhin gewährleistet sein?!
avatar
welttraumhaendler: Nein, endet die Lizenz, endet auch der Vertrieb. Schließlich werden Rechte von Dritten verwendet und mit dem Ende der Lizenz endet auch die Nutzungserlaubnis an den Rechten des Dritten. Würde EA weiterhin diese Spiele vertreiben, würden sie die Rechte des Dritten verletzen, was illegal wäre.

avatar
SpaceSlider: Tja und dann wird wieder gejammert dass sich Leute zu piraten werden und sich diese Spiele halt einfach aus dem Netz saugen. Wieso willigt man als SPielehersteller ueberhaupt ein, auf ein zeitlich begrenzte Lizenz? Ist ja wie mit der Musik die man dann ploetzlich nicht mehr im Spiel haben darf -.-
avatar
welttraumhaendler: Das ist exakt der gleiche Sachverhalt. In beiden Fällen sind es auslaufende Nutzungsrechte an den Rechten eines Dritten. Nur bei Musik hat man alternativen, andere Musik oder keine Musik.
Ich glaube eines der Extrembeispiele (wenn nicht das Extrembeispiel) ist Star Trek Bridge Commander.
Das Spiel wurde veröffentlicht und aus irgend einem Grund hat Activision die Nutzungsrechte an der Star Trek Lizenz verloren oder zurückgegeben.
Ergebnis: ~5000 produzierte Exemplare.

Bis vor Kurzem hätte GoG für eine Wiederveröffentlichung sogar 3 Parteien an einen Tisch bringen müssen (CBS, Paramount und Activision), mitlerweile sind es "nur" noch 2 (CBS und Activision), aber trotzdem sehe ich nur geringe Chancen für eine Wiederveröffentlichung der ganzen Star Trek Spiele von Activision um 2000 rum.
avatar
Haremhab: Für die Spiele, die bis jetzt auf Grundlage der Rechte erschienen sind, müsste doch der Vertrieb weiterhin gewährleistet sein?!
avatar
welttraumhaendler: Nein, endet die Lizenz, endet auch der Vertrieb. Schließlich werden Rechte von Dritten verwendet und mit dem Ende der Lizenz endet auch die Nutzungserlaubnis an den Rechten des Dritten. Würde EA weiterhin diese Spiele vertreiben, würden sie die Rechte des Dritten verletzen, was illegal wäre.

avatar
SpaceSlider: Tja und dann wird wieder gejammert dass sich Leute zu piraten werden und sich diese Spiele halt einfach aus dem Netz saugen. Wieso willigt man als SPielehersteller ueberhaupt ein, auf ein zeitlich begrenzte Lizenz? Ist ja wie mit der Musik die man dann ploetzlich nicht mehr im Spiel haben darf -.-
avatar
welttraumhaendler: Das ist exakt der gleiche Sachverhalt. In beiden Fällen sind es auslaufende Nutzungsrechte an den Rechten eines Dritten. Nur bei Musik hat man alternativen, andere Musik oder keine Musik.
Das ist ja ein großer Mist, leider! Ich dachte immer, endet die Lizenz, so kann man dennoch die bis dato hergestellten Spiele weiter vertreiben, neue Games natürlich nicht.
Ich frage mich nur, warum die Spielefirmen sich überhaupt auf zeitlich befristete Lizenzen einlassen und nicht wenigstens vertraglich vereinbaren, dass Spiele, die während der Lizenzphase entwickelt und veröffentlich wurden, auch nach ablauf der Lizenz unverändert weitervertrieben werden dürfen.
Ich könnte mir vorstellen, das die Lizenzgebühren dann viel höher ausfallen.

Oder Großkonzerne als Lizenzgeber Lizenzen für die Ewigkeit nicht vergeben.

Bei den beliebten Marken sind bestimmt Bewerber dabei die darauf dann eingehen.

Friß oder Stirb.

Grüße
Darüber hinaus werden Lizenzen in der Regel nicht nur für ein bestimmtes Spiel vergeben (Musik mal ausgenommen), sondern für einen Zeitraum mit der Maßgabe, dass man in dem Zeitraum so viel produzieren kann wie man will.
Je nach Lizenzgeber sicherlich auch mit einem gewissen Mitspracherecht, insbesondere um Lore oder Qualität zu halten.

Da dann noch rein schreiben, dass jedes veröffentlichte Produkt auf Ewig weiter vertrieben werden darf.
Die Hand wird größer.