It seems that you're using an outdated browser. Some things may not work as they should (or don't work at all).
We suggest you upgrade newer and better browser like: Chrome, Firefox, Internet Explorer or Opera

×
Es ist kein Geheimnis, dass etliche Spiele hier bei GOG keine deutsche Sprachunterstützung anbieten. Die möglichen Gründe dafür sind vielfältig, wie man hier sehen kann. Weil dies einen Teil der Community störte, wurde ein Thread ins Leben gerufen, der Patches für Spiele anbot, die hier nicht auf deutsch verfügbar sind und die deutsche Fassung hinzufügte. Dieser Thread wurde lange von verschiedenen Moderatoren geführt und eine entsprechende Liste gepflegt. Bis dann der letzte Betreiber beschloss, den Thread aus Überzeugung zu schließen. Die Deutschpatche der Community würden seiner Meinung nach dazu führen, dass GOG weniger und weniger offizielle deutsche Versionen anbietet oder sich um die Integration bereits erhaltener deutscher Dateien kümmern würde. Ich habe nun den damaligen Thraed übernommen, da ich anderer Meinung bin. Wie ich es aber fast befürchtet habe, wird die Diskussion um das "gut" oder "schlecht" solcher Patches nun in diesem Thread geführt, der lediglich Patche sammeln soll. Daher habe ich nun diesen neuen Thread erstellt, in dem nach Herz und Laune darüber diskutiert werden kann, was an Patchen, die von der Community erstellt (oder gefunden) wurden und GOG Spielen hier die deutsche Sprache ermöglichen "gut" oder eher "schlecht" ist.
Seit ich Patches für die dt. GoG-Community auf Mediafire hochgeladen habe, kann ich Downloadzahlen sehen. Und die sind nicht so hoch, dass man hier von "unbezahlter Hilfe für GoG" ausgehen kann. GoG geht viel deutsche Laufkundschaft verloren, wenn in der Gamecard Sprache/Text: English steht, denn kaum jemand macht sich die Mühe das Forum aufzusuchen oder kennen gar sie diesen Thread ...
Attachments:
Post edited February 26, 2017 by Zyankali
Deutsch-Patches GUT sein.

Kann Zyankali nur beipflichten. Die Downloadzahlen aller mir bekannten Deutsch-Patch-Downloadplattformen zusammengenommen sind nicht sonderlich hoch. Wir sind anscheinend eher eine kleine, feine Gruppe.

Dass GOG auch deutsche Versionen nachschiebt, ist dutzendweise vorgekommen. Wieso sollte man GOG hier ein solches Ausmaß an (bösartiger?) Ignoranz gegenüber uns Usern unterstellen.
Außerdem sollte man im Blick halten, dass GOG - obwohl expandierend - nicht das größte Unternehmen ist und seine Ressourcen sinnvoll einteilen muss. Und wenn manchmal z.B. eher die Aquirierung neuer Partner priorisiert wird, ist das auch für uns gut. Mehr neue Partner = mehr neue und potentiell deutsch-lokalisierte Spiele!

Außerdem wurden im Verlauf der letzten Diskussionen immer wieder hypothetische Äußerungen darüber gemacht, was GOG an lokalisierten Versionen veröffentlichen könnte und was nicht. Die Faktenlage, die mir bisher begegnet ist, lässt solche Hypothesen aber selten sinnvoll erscheinen, da wir NOCH keinen Agenten bei GOG eingeschleußt haben, der uns das Ausmaß der GOG'schen Fahrlässigkeit mit Beweisen belegt. :-P

Aber im Ernst: Ich schätze die Arbeit dieser kleinen Community. Sie hat vielen Menschen Spielspaß beschert, den sie sonst nicht hätten. Danke an Euch! Prima, dass es Euch gibt.

Eine Sache begegnet mir echt häufig hier: Viele haben GOG so lange als eierlegende Wollmilchsau oder gar als Heiland des Digital Game Publishing angesehen, dass jede ausbleibende Wunscherfüllung persönlich genommen und dramatisiert wird.
Meine Güte: GOG ist immer noch eine phantastische Seite. Auch wenn manche Leute gerne mehr deutsche Versionen hätten, mehr good OLD games oder sonst was - wir kriegen hier ein supergutes Spieleangebot, DRM-frei und (ich weiß nicht, wie es Euch geht) bei mir vergeht nicht ein Monat, in dem nicht ein großer Spielewunsch von GOG erfüllt wird.
Es gibt Leute, die sind erstaunt, dass es ein GOG Forum gibt, wenn ich davon schreibe. Die Einzelmeinung, dass dies schlecht sei, kann man doch nicht ernst nehmen. Würde GOG sich "darauf verlassen", wie die Einzelmeinung meint, gebe es mit Sicherheit irgend wann eine ersthafte Auseinandersetzung mit den Rechteinhabern. Das will sich die GOG-Führung sicher nicht an tun. Es ist für mich eher ein Wunder, dass so ein Thema hier gedultet wird. Bei jeden anderen Unternehmen würde allein aus Angst vor solche Auseinandersetzungen vorgegriffen werden und die Themen einfach entfernt.
avatar
Zyankali: Seit ich Patches für die dt. GoG-Community auf Mediafire hochgeladen habe, kann ich Downloadzahlen sehen. Und die sind nicht so hoch, dass man hier von "unbezahlter Hilfe für GoG" ausgehen kann. GoG geht viel deutsche Laufkundschaft verloren, wenn in der Gamecard Sprache/Text: English steht, denn kaum jemand macht sich die Mühe das Forum aufzusuchen oder kennen gar sie diesen Thread ...
Die Downloadzahlen sagen schon alles. Bei einen Spiel bin ich sogar dabei. Allein die Bedeutungslose Anzahl gewährt der Thematik einen gewissen Schutz vor Reaktionen. Kann sein, dass dies hier nur geduldet wird um uns aktive Forumteilnehmer still zu halten. XD

Ergänzung: Generell bevorzuge ich Spiele mit Deutsch in der Gamecard, aber Spiele sowieso einige Spiele Englisch und entscheide daher im Zweifelsfall mal bei einen Deutschpatch eher zu kaufen. Dafür muss das Spiel aber schon sehr mein Interesse geweckt haben. Mehr Einfluss hat das nicht. Es gibt Spiele, die ich mangels Deutscher Version absichtlich noch nicht gekauft habe und weiter auf meiner Wunschliste verweilen auch wenn sie preislich gut sind.
Post edited February 26, 2017 by welttraumhaendler
Ich sehe das so, bin ich mir nicht sicher wird bei keiner deutschen Version nicht gekauft. Auf GOG hole ich mir fast alle Spiele die auf Deutsch angeboten werden, Andere denken sicher genauso und es spiegelt sich sicher auch in den Verkaufszahlen wieder.

Die Sprache Deutsch auf der Gamecard zahlt sich bestimmt aus.
avatar
disi: Ich sehe das so, bin ich mir nicht sicher wird bei keiner deutschen Version nicht gekauft. Auf GOG hole ich mir fast alle Spiele die auf Deutsch angeboten werden, Andere denken sicher genauso und es spiegelt sich sicher auch in den Verkaufszahlen wieder.

Die Sprache Deutsch auf der Gamecard zahlt sich bestimmt aus.
Sehe ich auch so

In meinem Fall, wenn das Spiel keine deutsche Übersetzung hat wird es nicht gekauft, ausser es wird im Internet ein Deutsch Patch angeboten.
low rated
avatar
Zyankali: Seit ich Patches für die dt. GoG-Community auf Mediafire hochgeladen habe, kann ich Downloadzahlen sehen. Und die sind nicht so hoch, dass man hier von "unbezahlter Hilfe für GoG" ausgehen kann.
Innerhalb welches Zeitraums? Liegt vielleicht auch an den Spielen, abgesehen JA2 sehe ich da keine soooo sehr beliebten.
Wie auch immer, es zeigt aber nicht auf, dass das keinen Einfluss auf die Arbeit von GOG an den fehlenden Sprachversionen hat.
avatar
TheCollector: Dass GOG auch deutsche Versionen nachschiebt, ist dutzendweise vorgekommen. Wieso sollte man GOG hier ein solches Ausmaß an (bösartiger?) Ignoranz gegenüber uns Usern unterstellen.
Aber eben fast nur für neuere Spiele aus den letzten 2 Jahren. Da hat der Indiehersteller wohl eine Übersetzung nachgeliefert. Frag in einem halben Jahr mal MarkoH01 wie viele Spiele er wieder aus der Liste streichen konnte. Du wirst überrascht sein.
avatar
TheCollector: Außerdem wurden im Verlauf der letzten Diskussionen immer wieder hypothetische Äußerungen darüber gemacht, was GOG an lokalisierten Versionen veröffentlichen könnte und was nicht. Die Faktenlage, die mir bisher begegnet ist, lässt solche Hypothesen aber selten sinnvoll erscheinen, da wir NOCH keinen Agenten bei GOG eingeschleußt haben, der uns das Ausmaß der GOG'schen Fahrlässigkeit mit Beweisen belegt. :-P
Da kannst du dich aber auch fragen, weshalb sich GOG mit der Transparenz so zurückhält. Nur die offensichtlichen Fälle wie Activision/Square Enix werden mehr oder weniger indirekt zugegeben. Dafür werden seit Ewigkeiten auf Wunsch von GOG eingereichte deutsche Sprachversionen nicht eingepflegt. Das ist Fakt.
Dass (fast) alle Spiele die nicht eingedeutscht wurden an Lizenzproblemen oder fehlenden Sprachversionen liegen halte ich für eine sehr naive Überzeugung.
avatar
TheCollector: Eine Sache begegnet mir echt häufig hier: Viele haben GOG so lange als eierlegende Wollmilchsau oder gar als Heiland des Digital Game Publishing angesehen, dass jede ausbleibende Wunscherfüllung persönlich genommen und dramatisiert wird.
Nun GOG war auch mal wesentlich besser und praktisch die eierlegende Wollmilchsau. Mehr oder weniger. Das hat sich aber grundlegend geändert, es gab viele negative Entwicklungen in den letzten Jahren. Es geht nicht darum, dass Wünsche nicht erfüllt werden, sondern dass sich eine ehemals sehr gute Situation dramatisch verschlechtert hat. Wenn du mal oben angekommen bist, dann möchtest du dort normalerweise auch bleiben. -;
avatar
welttraumhaendler: Würde GOG sich "darauf verlassen", wie die Einzelmeinung meint, gebe es mit Sicherheit irgend wann eine ersthafte Auseinandersetzung mit den Rechteinhabern.
Was hat das bitte schön mit den Rechteinhabern zu tun? Sollen die etwas GOG verklagen weil GOG seine Rechte nutzt?
avatar
disi: Die Sprache Deutsch auf der Gamecard zahlt sich bestimmt aus.
Selbstverständlich zahlt sich das aus. Genauso wie es sich auszahlen würde wenn es 40 bestimmte Spiele auch in DE zu kaufen gäbe. GOG denkt in letzterem Fall aber anders. Vermutlich auch auch in ersterem.
avatar
Valdasaar: In meinem Fall, wenn das Spiel keine deutsche Übersetzung hat wird es nicht gekauft, ausser es wird im Internet ein Deutsch Patch angeboten.
Damit bestätigst du meine These.
Post edited February 26, 2017 by classic-gamer
avatar
Zyankali: Seit ich Patches für die dt. GoG-Community auf Mediafire hochgeladen habe, kann ich Downloadzahlen sehen. Und die sind nicht so hoch, dass man hier von "unbezahlter Hilfe für GoG" ausgehen kann.
avatar
classic-gamer: Innerhalb welches Zeitraums? Liegt vielleicht auch an den Spielen, abgesehen JA2 sehe ich da keine soooo sehr beliebten.
Wie auch immer, es zeigt aber nicht auf, dass das keinen Einfluss auf die Arbeit von GOG an den fehlenden Sprachversionen hat.
Nun, zumindest sagt es aber doch etwas übder die Signifikanz aus und das widerum lässt Rückschlüsse auf eine Wahscheinlichkeit schliessen, mit der deine Theorie korrekt oder nicht korrekt ist.
avatar
classic-gamer: Aber eben fast nur für neuere Spiele aus den letzten 2 Jahren. Da hat der Indiehersteller wohl eine Übersetzung nachgeliefert. Frag in einem halben Jahr mal MarkoH01 wie viele Spiele er wieder aus der Liste streichen konnte. Du wirst überrascht sein.
Nur, um das vorab klarzustellen: mir geht es nicht darum, möglichst viele Spiele aus der Liste zu streichen, sondern darum, möglichst vielen deutschen GOG-Fans zu helfen. Und ja, es ist schon richtig, dass man die Anzahl der älteren Spiele, bei denen GOG deutsche Sprache (meist aufgrund von Communityhilfe) nachgepflegt hat, an einer Hand abzählen kann. Da ich selbst etliche Spiele direkt nach Polen geschickt habe, dies nun 2 oder mehr Jahre her ist, und nach wie vor noch nicht alle Spiele in deutsch aktualisiert wurden, beißt die Maus hier keinen Faden ab. Ich bestreite also nicht, dass der Fokus von GOG nicht unbedingt beim Nachpflegen alter Spiele auf deutsche Versionen liegt. Ich bezweifle jedoch, dass die Prioritätensetzung von GOG irgendetwas mit hier oder sonstwo vorhandenen Sprachpatches zu tun hat. Wenn sich die Community die Sprachpatches nicht hier holt, dann bei anderen bekannten Anlaufstellen wie Schote und Co. Warum sollte GOG also die paar Fanpatche als Ersatz für Bemühungen sehen? Es wurde hier schon mehrfach gesagt: entscheidend ist doch, was in der gamecard aufgeführt ist und da darf GOG nun einmal erst "deutsch" reinschreiben, wenn es offiziell ist. GOG darf ja noch nicht einmal auf die Fanpatche verweisen. Also auch, wenn es generell den ein oder anderen Neukäufer bringt, sehe ich einfach keinerlei Motivation von GOG, sich auf Fanpatche zu verlassen und diese als echten Ersatz für offizielle Sprachversionen zu betrachten. Die Gründe, warum hier so selten nachgepflegt wird, ist einfach eine Prioritätensetzung, die eben nicht bei deutschen Sprachversionen liegt. Ich bezweifle ernsthaft, dass GOG seine Prioritäten ändern würde, gäbe es hier keinen Thread für Sprachpatches.
avatar
classic-gamer: Da kannst du dich aber auch fragen, weshalb sich GOG mit der Transparenz so zurückhält. Nur die offensichtlichen Fälle wie Activision/Square Enix werden mehr oder weniger indirekt zugegeben. Dafür werden seit Ewigkeiten auf Wunsch von GOG eingereichte deutsche Sprachversionen nicht eingepflegt. Das ist Fakt.
Ja, fehlende Transparenz in bestimmten Bereichen von GOG war leider schon fast immer das Problem bei GOG - imo eines der schwerwigendsten. Da hilft auch ein "we are listening to your feedback" thread wenig, in dem man von GOG so gut wie nichts hört. Also ja, bei fehlender Transparenz als Kritikpunkt bin ich ebenfalls voll auf deiner Seite - sehe aber auch hier die Begründung nicht an eventuell vorhandenen Sprachpatchen, sondern eher in der Firmenpolitik, gewisse Sachen schlichtweg nicht mit der Kundschaft zu besprechen, oder in Restriktionen bzgl. der Transparenz seitens des Publishers.
avatar
classic-gamer: Nun GOG war auch mal wesentlich besser und praktisch die eierlegende Wollmilchsau. Mehr oder weniger. Das hat sich aber grundlegend geändert, es gab viele negative Entwicklungen in den letzten Jahren. Es geht nicht darum, dass Wünsche nicht erfüllt werden, sondern dass sich eine ehemals sehr gute Situation dramatisch verschlechtert hat. Wenn du mal oben angekommen bist, dann möchtest du dort normalerweise auch bleiben. -;
Auch verständlich und ich selbst trauere auch dem ein oder anderen Grundsatz hinterher, den GOG hier aus geschäftlichen Gründen aus dem Fenster geworfen hat. Das ändert aber meine Meinung nicht, dass eine Liste mit Sprahpatches der Community hilft und GOG diese duldet, aber nicht Teil der Firmenpolitik ist.
avatar
Valdasaar: In meinem Fall, wenn das Spiel keine deutsche Übersetzung hat wird es nicht gekauft, ausser es wird im Internet ein Deutsch Patch angeboten.
avatar
classic-gamer: Damit bestätigst du meine These.
Nicht wirklich. Damit wird lediglich die Tatsache bestätigt, dass ein Spiel mit deutscher Sprache auch als Sprachpatch attraktiver für einige Deutsche ist als ohne. Ob GOG hierauf jedoch seine Firmenpolitik ausrichtet, bleibt mach wie vor komplett unbestätigt und eine reine Hypothese.
Post edited February 26, 2017 by MarkoH01
Bezüglich der Downloads meiner Patches kann ich mich eigentlich nicht beklagen.
Es sind aber schon einige "Zahlen" verloren gegangen, als ich Versionen aktualisiert hatte. Und hier sind auch nur die Zahlen zu finden, die über CompiWare geladen wurden.

Denke also schon, dass meine Patches "gebraucht" werden. :)
Attachments:
avatar
TheCollector: Dass GOG auch deutsche Versionen nachschiebt, ist dutzendweise vorgekommen. Wieso sollte man GOG hier ein solches Ausmaß an (bösartiger?) Ignoranz gegenüber uns Usern unterstellen.
Aber eben fast nur für neuere Spiele aus den letzten 2 Jahren. Da hat der Indiehersteller wohl eine Übersetzung nachgeliefert. Frag in einem halben Jahr mal MarkoH01 wie viele Spiele er wieder aus der Liste streichen konnte. Du wirst überrascht sein.
avatar
TheCollector: Außerdem wurden im Verlauf der letzten Diskussionen immer wieder hypothetische Äußerungen darüber gemacht, was GOG an lokalisierten Versionen veröffentlichen könnte und was nicht. Die Faktenlage, die mir bisher begegnet ist, lässt solche Hypothesen aber selten sinnvoll erscheinen, da wir NOCH keinen Agenten bei GOG eingeschleußt haben, der uns das Ausmaß der GOG'schen Fahrlässigkeit mit Beweisen belegt. :-P
Da kannst du dich aber auch fragen, weshalb sich GOG mit der Transparenz so zurückhält. Nur die offensichtlichen Fälle wie Activision/Square Enix werden mehr oder weniger indirekt zugegeben. Dafür werden seit Ewigkeiten auf Wunsch von GOG eingereichte deutsche Sprachversionen nicht eingepflegt. Das ist Fakt.
Dass (fast) alle Spiele die nicht eingedeutscht wurden an Lizenzproblemen oder fehlenden Sprachversionen liegen halte ich für eine sehr naive Überzeugung.
avatar
TheCollector: Eine Sache begegnet mir echt häufig hier: Viele haben GOG so lange als eierlegende Wollmilchsau oder gar als Heiland des Digital Game Publishing angesehen, dass jede ausbleibende Wunscherfüllung persönlich genommen und dramatisiert wird.
Nun GOG war auch mal wesentlich besser und praktisch die eierlegende Wollmilchsau. Mehr oder weniger. Das hat sich aber grundlegend geändert, es gab viele negative Entwicklungen in den letzten Jahren. Es geht nicht darum, dass Wünsche nicht erfüllt werden, sondern dass sich eine ehemals sehr gute Situation dramatisch verschlechtert hat. Wenn du mal oben angekommen bist, dann möchtest du dort normalerweise auch bleiben. -;

Meine Güte.
Bezüglich der nachgelieferten deutschen Versionen: Die mehreren Dutzend Fälle, auf die ich mich Bezog, waren KEINE Indie-Spiele der letzten 2 Jahre. Von diversen EA-Titeln der 90er und 2000er bis hin zu alten Adventures wurden viele (auch nachträglich) in seperater deutscher Version angeboten. Teilweise Jahre nach Release des Spiels hier bei GOG.

Bezüglich der Transparenz, was deutsche Versionen angeht: GOG macht eine ganze Menge, um möglichst viele Spieler glücklich zu machen. Damit verdienen sie Geld. Dass manche "Sonderwünsche" dabei mal keinen Ehrenplatz erhalten und kein extra Mitarbeiter abgestellt wird, um uns für unsere Nischenwünsche Rechenschaft abzugeben, kann ich verstehen. Da freue ich mich um so mehr, dass tatsächlich wesentlich mehr Spiele in Deutsch erscheinen als noch in den frühen GOG-Jahren.
Überhaupt: Welche Situation hat sich denn dramatisch (ah, da haben wir das Wort) verschlechtert? Kann hier leichte Kursänderungen bei GOG wahrnehmen. Aber DRAMATISCH verschlechtert? Bei allen Streitthemen, die mir unterkamen (Galaxy-Support, Sprachversionen, regionale Preise etc.) konnte ich entweder feststellen, dass GOG sich zumindest um faire Lösungen bemühte, diese fand oder schlicht auch mal (gerade in Geschäften mit großen Publishern) verlor, so dass sie als kleinere Vertriebsplattform als Steam kein Druckmittel hatten, alle Wünsche durchzusetzen.

So oder so: Ich kann aus meiner Sicht folgendes feststellen...
2011-2013: GOG bot ca. 20% meiner Wunschtitel an und diese waren zu weniger als 10% auf Deutsch vorhanden
2015-heute: GOG bietet ca. 75% meiner Wunschtitel an und diese sind zu ca. 70% auf Deutsch vorhanden (ohne Patch)
Wo ist jetzt das Drama?


Wahrscheinlich hast Du komplett andere Ansprüche an diese Seite. Anders kann ich mir Deine negative Aufladung diesbezüglich kaum erklären.
Post edited February 26, 2017 by TheCollector
Prinzipiell ist es schon gut, dass es solche Patches gibt, denn gerade von älteren Spielern kann man nicht mehr verlangen sich genügend Englisch anzueignen um alle diese Spiele genießen zu können. Anmerken möchte ich allerdings, dass ich mit älteren Spielern wirklich alte Spieler meine. Allen anderen möchte ich ans Herz legen sich die Mühe zu machen und einfach mal auf Englisch zu starten. Ich habe mich als Kid auch durchgeboxt und ein Wörterbuch (damals noch aus Papier ;-) zu meinem ständigen Begleiter am PC gemacht. Das zahlt sich aus, denn heute steht mir fast die ganze Welt der PC-Spiele offen und nicht nur die. Filme, Musik, Literatur sind allesamt besser im Original, auch wenn manche Übersetzung toll gelungen ist - die meisten sind es leider nicht.
Post edited February 26, 2017 by DeMignon
avatar
TheCollector: ...
Dein Fehlerhaftes Zitieren hat mich gerade verwirrt.
Mich wundert ehrlich gesagt immer ein bißchen, dass überhaupt eine so große Nachfrage nach den deutschen Versionen besteht. Jeder unter 40 und die große Mehrheit der Leute unter 60 hat doch mindestens 5 Jahre Englisch-Unterricht in der Schule gehabt. Für die meisten Spiele sollte das locker reichen.

Mich persönlich stört nur, wenn es ein deutsches Spiel ist und die Originalversion fehlt (wie bei einigen Daedalic-Titeln).

Aber zur eigentlichen Diskussion: Ich denke kaum, dass GOG einen Thread zu den Deutschpatchen großartig wahrnimmt und noch weniger, dass ein solcher deren Entscheidung deutsche Versionen nachzureichen in irgendeiner Weise beeinflusst. Ich vermute tatsächlich eher, dass die Nachfrage (also direkte Anfragen beim Support) nicht sonderlich hoch ist und sich daher in den Fällen wo eine zusätzliche Lizenzgebühr gezahlt werden oder der Rechteinhaber erst ermittelt werden muss, der Aufwand einfach nicht rechnet.
avatar
PaterAlf: Mich wundert ehrlich gesagt immer ein bißchen, dass überhaupt eine so große Nachfrage nach den deutschen Versionen besteht. Jeder unter 40 und die große Mehrheit der Leute unter 60 hat doch mindestens 5 Jahre Englisch-Unterricht in der Schule gehabt. Für die meisten Spiele sollte das locker reichen.

Mich persönlich stört nur, wenn es ein deutsches Spiel ist und die Originalversion fehlt (wie bei einigen Daedalic-Titeln).
Grund Nummer 1 ist, wenn man Englisch nicht als Zweitmuttersprache spricht, ist das immer anstrengender für den Kopf als die deutsche Muttersprache. Damit man Englisch wirklich als Alternative zu Deutsch beherrscht, muss man damit praktisch unabhängig von der Schule aufwachsen. Es ist zu einfach, zu sagen, dass man nach der Schule fließend Englisch beherrscht wie Deutsch. Dabei ist zu beachten, dass auch die Benotung ja variiert als Zeichen unterschiedlicher Sprachfähigkeiten gibt und je weniger man sich nach der Schule Sprachlich damit auseinander setzt, desto eher gehen die Sprachfähigkeiten wieder ein. Warum sollte man da nicht eine Deutsche Verison haben wollen?
avatar
welttraumhaendler: Würde GOG sich "darauf verlassen", wie die Einzelmeinung meint, gebe es mit Sicherheit irgend wann eine ersthafte Auseinandersetzung mit den Rechteinhabern.
avatar
classic-gamer: Was hat das bitte schön mit den Rechteinhabern zu tun? Sollen die etwas GOG verklagen weil GOG seine Rechte nutzt?
Welche Rechte soll da GOG haben? Die meisten Deutschpatches kann man als Urheberrechtverletzung auffassen. Theroetisch könnten die Rechteinhaber dagegen vorgehen.
Post edited February 27, 2017 by welttraumhaendler
avatar
welttraumhaendler: Grund Nummer 1 ist, wenn man Englisch nicht als Zweitmuttersprache spricht, ist das immer anstrengender für den Kopf als die deutsche Muttersprache. Damit man Englisch wirklich als Alternative zu Deutsch beherrscht, muss man damit praktisch unabhängig von der Schule aufwachsen. Es ist zu einfach, zu sagen, dass man nach der Schule fließend Englisch spricht. Dabei ist zu beachten, dass auch die Benotung ja variiert als Zeichen unterschiedlicher Sprachfähigkeiten und je weniger man sich nach der Schule Sprachlich damit auseinander setzt, desto eher gehen die Sprachfähigkeiten wieder ein.
Gut, wenn man es nicht nutzt, verlernt man natürlich schnell wieder einiges. Geht mir zum Beispiel bei Französisch so, wobei ich vermutlich auch schnell wieder drin wäre, wenn ich es brauchen würde.

Aber dass eine Fremdsprache wirklich anstrengender ist, wenn man sie nicht als Zweitmuttersprache gelernt hat, glaube ich eigentlich nicht. Zumindest beim Lesen kann ich heute problemlos zwischen Englisch und Deutsch switchen und beim Schreiben gibt es nur dann Probleme, wenn es um komplexere Texte geht (dann muss ich tatsächlich mehr nachdenken und brauche etwas länger). Und ich hatte auch keine englischsprachigen Verwandten oder monatelange Auslandsaufenthalte.

Ich glaube viele wären überrascht wie weit sie mit ihrem Schul-Englisch kämen und wenn man sich erstmal auf Originalversionen einlässt, lernt man ja auch jeden Tag weiter was dazu.
Post edited February 27, 2017 by PaterAlf